Gießen: Welpe läuft auf A5 - Autofahrerin rettet Hund das Leben

Der Welpe ist inzwischen wieder bei seinem Frauchen
Der Welpe ist inzwischen wieder bei seinem FrauchenFoto-Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Nachdem ein Welpe auf die A5 in Mittelhessen gelaufen war, hat eine Autofahrerin das Tier eingefangen. Der Hund war ihr direkt vors Auto gesprungen.

Die Hundedame war beim Spaziergang mit ihrem Frauchen ausgebüxt.

Das ging gerade nochmal gut: Eine Autofahrerin hat einem jungen Hund vermutlich das Leben gerettet, der am Montagnachmittag auf die Autobahn 5 nahe Gießen gelaufen war.

Der Welpe sprang der Frau direkt vors Auto - die Autofahrerin stoppte und konnte den Hund an der Anschlussstelle Grünberg einfangen, wie die Polizei mitteilte.

Im Video:

Das sind die witzigsten Tierfotos des Jahres 2019


DerAustralian Shepherd blieb "glücklicherweise unverletzt", so die Polizei, die den Welpen zunächst in ein Tierheim brachte.

Der Welpe ist inzwischen wieder bei seinem Frauchen
Polizeipräsidium MittelhessenDer Welpe ist inzwischen wieder bei seinem Frauchen

Dort wurde er schließlich von seinem Frauchen abgeholt.

Die Frau war mit dem Australian Shepherd bei Grünberg spazieren gegangen. Dabei "gelang es dem kleinen Wusel, sich samt Leine aus dem Staub zu machen", schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Auch interessant: Hund als Terroristenjäger: Trump feiert Armeehund für Einsatz gegen IS-Chef Baghdadi

Andere Autofahrer auf der A5 hatten zunächst gedacht, die Frau, die den Hund einfing, sei gerade dabei, ihn auszusetzen.

Dies habe sich durch "die Ermittlungen der Autobahnpolizei aber schnell als nicht zutreffend" herausgestellt, so die Polizei.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Niedliches Hündchen und eine schöne Geschichte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren