Bei Konfirmandenausflug auf Ferieninsel: Junge (12) mehrfach sexuell missbraucht

Bei Konfirmandenausflug auf Ferieninsel: Junge (12) mehrfach sexuell missbra ...
Bei Konfirmandenausflug auf Ferieninsel: Junge (12) mehrfach sexuell missbrauchtFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Auf der Ferieninsel Lindenbichl am Staffelsee (Lkr. Garmisch-Partenkirchen) ist ein zwölfjähriger Junge aus dem Raum Landshut Opfer eines mehrfachen sexuellen Missbrauchs geworden. Bei den Beschuldigten handelt es sich Medienberichten zufolge um fünf Kinder im Alter von 13 Jahren.

Die Gruppe hatte sich Anfang August während eines Konfirmandenausflugs auf der Ferieninsel der Evangelischen Jugend aufgehalten. Während einer Mittagspause im Zelt sollen mehrere Jungen dann sexuelle Handlungen an dem Zwölfjährigen vorgenommen haben.

Bekannt wurde die Tat, weil eine Betreuerin ein Gespräch der Gruppe mitbekam. Danach meldete sie den Vorfall Mitarbeitern der Ferieninsel, die das Dekanat verständigten. Daraufhin wurden die Eltern der beschuldigten Kinder aufgefordert, sie auf der Insel abzuholen.

Nach Angaben des Weilheimer Dekanats haben die Eltern des Opfers selbst die Polizei informiert. In Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Garmisch-Partenkirchen nahm die Kriminalpolizei in Landshut Ermittlungen in dem Fall. Die Arbeiten laufen noch.

Weil die Beschuldigten das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben die Taten keine strafrechtliche Relevanz. Trotzdem wurde der Vorfall dem Jugendamt gemeldet.

IM VIDEO | Deutschlands vermisste Kinder

Quelle: BR24

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren