Passau: 33-Jähriger wird niedergestochen und stirbt - Täter ist auf der Flucht

Ein Mann ist mitten in Passau erstochen worden
Ein Mann ist mitten in Passau erstochen wordenFoto-Quelle: pixabay (Symbolbild)
News Team
Von News Team

Ein 33-jähriger Mann ist am Donnerstagabend im niederbayerischen Passau niedergestochen worden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen starb er trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche durch einen herbeigerufenen Notarzt noch vor Ort.

Passanten hatten den Mann gegen 21.40 Uhr vor einer Pizzeria in der Innstraße gefunden. Er hatte einen Stich im Oberkörper, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Polizei bittet um Mithilfe

Die Fahndung im Passauer Innenstadtbereich führte bisher nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.


Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts aufgenommen und ermittelt in alle Richtungen. Sie hofft nun auf Hinweise von Zeugen. Wer zwischen 21 und 22 Uhr im Bereich ZOB, Klostergarten und in der Innstraße auf Höhe der Universität Passau etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich bei der Polizei unter der Nummer 0851/9511-800 melden.

Mord, Drogenhandel: Europol fahndet nach den gefährlichsten Frauen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren