Falsche Anästhesie-Ärztin soll Tod von vier Patienten verursacht haben

Eine falsche Ärztin soll vier Tode verursacht haben
Eine falsche Ärztin soll vier Tode verursacht habenFoto-Quelle: pixabay/ Sasin Tipchai (Symbolbild)
News Team
Von News Team

In einem Klinikum in Hessen sollen durch eine falsche Ärztin vier Menschen zu Tode gekommen sein. Die Frau, die nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ihre Papiere gefälscht hatte, verabreichte ihnen die falsche Narkose. Inzwischen wurde sie festgenommen.

Die Frau arbeitete von 2015 bis 2018 im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar südöstlich von Kassel, wie "hessenschau.de" berichtet. Sie wurde am Dienstag verhaftet. Dass sie offenbar ihre Papiere fälschte, war bereits seit Jahresanfang bekannt, damals gab es allerdings noch keine Hinweise, dass Patienten zu Schaden gekommen sind.

Zwei Jahre lang als falsche Anästhesistin im Einsatz

Inzwischen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass die Frau, die zwei Jahre lang in der Anästhesie im Einsatz war, OP-Patienten falsche Medikamente verabreichte und andere Fehler machte. So soll sie nach Informationen der "Bild"-Zeitung nicht rechtzeitig erkannt haben, dass ein Patient an Atemnot litt.

Vielfältige Vorwürfe

Ab 2018 arbeitete sie offenbar im Controlling. Die Behörde ermittelt gegen die Frau wegen Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Urkundenfälschung, Betrugs, Missbrauchs von Titeln und Verstoßes gegen das Heilpraktikergesetz.

Zwei weitere Mediziner im Visier der Fahnder

Zuletzt lebte die 48-Jährige laut "Bild" in Kiel, wo am Dienstag ihre Wohnung sowie die Klinik in Fritzlar durchsucht worden seien. Weiter stünden zwei Mediziner unter Verdacht, ihre Aufsichtspflicht verletzt zu haben, weil sie die Frau als Anästhesistin trotz mangelhafter Leistungen weiter arbeiten ließen. Auch ihre Arbeitsplätze – die Klinik haben sie offenbar inzwischen verlassen –seien durchsucht worden.

Stiftung: Falsche Ärzte haben es in Deutschland leicht

Nach Angaben der Deutschen Stiftung Patientenschutz macht es Deutschland falschen Ärzten einfach, fehlende Zulassungen zu verschleiern, da diese nicht zentral erfasst würden. Sie fordert, die Approbation von Medizinern zentral zu archivieren. Krankenhausträger müssten verpflichtet werden, diese abzufragen.

So schützt ihr euch vor falschen Polizisten

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren