Bei einem Partyzug aus Köln hat sich ein Unglück ereignet

Drama bei Partyzug: Feiernder wirft Flasche aus Zug - Kind schwer verletzt

News Team
Von News Team

Zu einem tragischen Vorfall ist es bei der Fahrt eines Partyzuges von Köln nach Norderney gekommen. Als der Zug durch den Bahnhof Kamen nahe Unna fuhr, hat ein Insasse offenbar eine Flasche aus dem Fenster geworfen und ein Kind damit schwer verletzt.

Augenzeugenberichten zufolge passierte das Unglück gegen 11 Uhr am Freitag, wie die Bild-Zeitung berichtet. Der Zug wurde daraufhin am Bahnhof in Greven im Münsterland von der Bundespolizei gestoppt.

Alle müssen im Zug bleiben

Noch am späten Nachmittag war die Polizei damit beschäftigt, alle Fahrgäste zu kontrollieren und Personalien aufzunehmen. Niemand durfte dem Bericht zufolge sein Abteil verlassen. Der Discothek-Wagen sei gesperrt worden, die Musik abgestellt.

Passagiere verständnisvoll

„Ich habe vollstes Verständnis für die Polizei. Gut, dass sie den Täter finden wollen“, sagte Dieter Nübling der Zeitung. Der 57-Jährige war mit seinem Kegelclub in Köln zugestiegen.
Sein Bekannter Norbert Rumbach (59) meinte fassungslos: „Ich mache seit 30 Jahren solche Fahrten, aber das habe ich noch nie erlebt. Hoffentlich kriegen sie den.“

Fahrgast hat eine Vermutung

Ein Fahrgast, der seinen Namen nicht nennen will, will beobachtet haben, wie in Essen eine Gruppe von elf Leuten eingestiegen ist, die eine Kiste Krombacher dabei gehabt habe. „Das ist total unüblich. Im Zug wird eigentlich nur Fassbier getrunken.“

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren