Berlin: Säugling an Ufer von Dorfteich ausgesetzt - Polizei nimmt Mutter (16) fest

Säugling an Ufer von Dorfteich ausgesetzt: Polizei nimmt Mutter (16) fest
Säugling an Ufer von Dorfteich ausgesetzt: Polizei nimmt Mutter (16) festFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Berlin. Im Fall eines im August dieses Jahres in Lichtenrade entdeckten toten Säuglings (wize.life berichtete) hat die Polizei eine Tatverdächtige festgenommen. Bei der Frau handelt es sich um die Mutter des Babys. Sie ist erst 16 Jahre alt.

„Der Abgleich von DNA-Spuren an der weiblichen Babyleiche und an einer Decke haben den Tatverdacht erhärtet“, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft laut „Berliner Morgenpost“ mit. Zu der 16-Jährigen hätten Ermittlungen einer eingerichteten Mordkommission geführt.

Als das Mädchen am 7. Oktober entdeckt worden war, hatte es schon mehrere Tage lang tot am Ufer gelegen, hatten die Behörden nach der Obduktion mitgeteilt. Wie das Mädchen zu Tode kam, konnten die Gerichtsmediziner nicht abschließend klären.

Den toten Säugling hatte ein Spaziergänger entdeckt und umgehend die Polizei alarmiert. Daraufhin rückte die Polizei mit einem Großaufgebot zum Fundort aus. Weil das Mädchen am Ufer des Dorfteichs lag, nahmen unter anderem auch Taucher an den Ermittlungen teil.

Aus welchem Grund die junge Frau das Mädchen dort abgelegt haben soll, war zunächst unklar. Dazu äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht und verwies auf die laufenden Ermittlungen.



LESEN SIE AUCH... Babyleiche an Ufer von Dorfteich entdeckt - Mordkommission ermittelt

IM VIDEO | Deutschlands vermisste Kinder

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren