Duisburg: Säugling in Altkleidercontainer tot aufgefunden - Polizei bittet mit Videos um Hilfe

Toter Säugling in Altkleidercontainer entdeckt - Polizei bittet mit Videos u ...
Toter Säugling in Altkleidercontainer entdeckt - Polizei bittet mit Videos um HilfeFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Ein Jahr ist es jetzt her, dass bei der Sortierung eines Altkleidertransportes Mitarbeiter in der polnischen Stadt Kielce ein totes Baby entdeckt haben. Nach umfangreichen Ermittlungen steht klar: Die Mutter des Mädchens, das inzwischen Mia genannt wird, hat in oder um Duisburg gelebt. Um das Schicksal des Babys aufzuklären, geht die Polizei nun einen neuen Weg.

In mehreren Videos stehen der Leiter der Ermittlungskommission, eine Kripo-Beamtin sowie ein Hundeführer der Pressestelle Rede und Antwort. Auch wollen die Ermittler den Polizeihund Amigo vorstellen: Der Rüde hatte bereits im vergangenen Jahr den Bürgern gezeigt, wie ein Vierbeiner einen Altkleidercontainer absucht.

IM VIDEO | Babyschreie aus dem Altkleidercontainer


"Wir hoffen, durch die Videos gerade jüngere Zuschauer zum Nachdenken anzuregen", erklärte Jan Bietzig, Leiter der Ermittlungskommission. "Vielleicht gibt uns einer von ihnen den entscheidenden Hinweis." Einem Geschwisterkind von Mia könnte bei einer ungewollten Schwangerschaft der Mutter dasselbe Schicksal drohen.


In den kommenden Tagen wird die Polizei alle Sequenzen nacheinander auf der Homepage https://duisburg.polizei.nrw/mia oder bei Facebook unter @Polizei.NRW.DU veröffentlichen. Die Ermittler bitten: "Fassen Sie sich ein Herz und melden sich mit jedem noch so abwegig erscheinendem Hinweis bei uns!"

Die Polizei steht Zeugen unter der (0203) 2800 oder per E-Mail zur Verfügung.

LESEN SIE AUCH... Totes Baby Mia im Container gefunden - Neues Foto soll Klarheit in den Fall bringen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren