Stromausfall in München legt Zugverkehr lahm - Feuerwehr beleuchtet S-Bahnhöfe

München: Ein Stromausfall legte den Zugverkehr in München lahm.
München: Ein Stromausfall legte den Zugverkehr in München lahm.Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Ein Stromausfall am Samstagmorgen hat in München den Regional- und S-Bahn-Verkehr völlig lahmgelegt. Eine Trafo-Station an der Donnersberger Brücke hatte Feuer gefangen, wodurch das Stellwerk betriebsunfähig war. Die Ursache ist mittlerweile behoben, dennoch ist mit Zugausfällen und Verzögerungen bis in die Abendstunden zu rechnen.

Wie die "SZ" berichtet, musste die Feuerwehr in den Morgenstunden bis 7.30 Uhr die Bahnhöfe der Stammstrecke ausleuchten, damit die Fahrgäste überhaupt etwas sehen konnten.


Die Deutsche Bahn informiert auf ihrer Website über die aktuelle Lage. Neben Regionalzügen und S-Bahnen ist auch der ICE-Verkehr beeinträchtigt. So enden einzelne Züge bereits in München Pasing oder am Ostbahnhof.

"Aufgrund eines Stromausfalls kann der Hauptbahnhof München zurzeit nur stark eingeschränkte Zahl an Zugfahrten abwickeln. Es kann deshalb im Fernverkehr der Deutschen Bahn zu Verspätungen und Ausfällen kommen", heißt es bei der Deutschen Bahn.

LESEN SIE AUCH
Deutsche Bahn verzichtet erstmals auf Preiserhöhung - Warum Tickets sogar günstiger werden

Im Video| Diese Vorteile genießen Senioren bei der Deutschen Bahn

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.