Ekel-Fund in Aldi-Lebensmittel - Plötzlich blickten ihr tote Augen entgegen

Ekel-Fund in Aldi-Lebensmittel - Plötzlich sahen sie tote Augen an
Ekel-Fund in Aldi-Lebensmittel - Plötzlich sahen sie tote Augen anFoto-Quelle: Aldi
News Team
Von News Team

Eine Verbraucherin bekam den Schreck ihres Lebens, als sie zuhause eine Lebensmittel verspeisen wollte, das sie bei Aldi gekauft hatte. Aus dem Produkt blickten ihr plötzlich zwei tote Augen entgegen. Um andere Kunden zu informieren, postete sie ein Foto davon auf Facebook.

Auf Facebook veröffentlichte die Nutzerin die geöffnete Packung des "Snack Time"-Produktes Pasta Salat mit Orzo, Thunfisch, Paprika, Oliven und Kräuter-Dressing. Darin liegt die vordere Körperhälfte eines toten Grashüpfers. Dazu schreibt die Frau:

"Leider musste ich gerade das in dem Salat finden..."

In den Kommentaren gibt eine andere Nutzerin namens Sarah S. den Tipp, solche Funde nicht auf Facebook zu veröffentlichen, sondern beim Hersteller direkt anzumerken. Das könne sich nämlich sogar auszahlen:

" Ich hatte bei einem Fertigsalat von netto eine Zecke.

Habe es fotografiert inkl Bild der Chargen-Nummer und an die Adresse des Herstellers geschickt per Mail. Habe einen netten Entschuldigungsbrief inkl. 5 Euro Entschädigung erhalten.

Bei anderen Herstellern, bekommt man sogar entschuldigungspakete mit Waren. "offizielles" anschreiben, lohnt sich."

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Insekten und Heuschrecken-Burger sind doch auch in oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.