Frau (30) geht mit ihrem Baby spazieren: Unbekannter stößt Kinderwagen in Kanal und flüchtet

Dramatischer Vorfall am Kanal
Dramatischer Vorfall am KanalFoto-Quelle: Pixabay (Symbolfoto)
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Neumarkt in der Oberpfalz (Bayern). Nach einem Vorfall mit einem Kinderwagen am Ludwig-Main-Donau-Kanal am Donnerstagnachmittag sucht die Polizei weiter nach dem oder der flüchtigen Tatverdächtigen. Die Person steht im Verdacht, den kleinen Wagen in den Kanal gestoßen zu haben.

Wie die Polizei nach Angaben des "Wochenblatts" mitteilte, soll sich der oder die Tatverdächtige von hinten genähert haben. Zum Glück trug die Mutter den Säugling in einem Tragegurt am Körper vor sich, so dass nur der Wagen im Wasser landete. Nach dem Vorfall flüchtete er oder sie in Richtung der Nürnberger Straße.

Gegenüber der Polizei beschrieb die Frau den Täter - beziehungsweise die Täterin - wie folgt:

  • circa 1,70 Meter groß
  • mittelblonde, nackenlange Haare
  • Jugendalter

Die Person war mit einer schwarzen Jogginghose mit roten Streifen und einer schwarzen Jacke bekleidet. Außerdem trug er oder sie ein schwarzes Basecap.

Hinweise nimmt die Neumarkter Polizei unter der (09181) 48850 entgegen. Auch die Zeugen, die der Mutter halfen, werden gebeten, sich zu melden.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mit dieser Beschreibung ist es unmöglich den Täter zu finden, es scheint eher so als ob genau das das Ziel wäre. Ich kenne Täterbeschreibungen ganz anders, ist natürlich schon einige Jahre her, aus einer Zeit als man den Täter auch finden wollte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.