Saarland: 18-Jähriger bespuckt und beschädigt Auto - Dann verletzt er Polizisten mit Kopfstoß

Attacke auf Auto und Polizisten im Saarland
Attacke auf Auto und Polizisten im SaarlandFoto-Quelle: News5 (Symbolfoto)
News Team
Von News Team

Wemmetsweiler im Saarland: Ein 18-Jähriger spuckt erst auf ein Auto, dann läuft er hinter dem anfahrenden Fahrzeug her und schlägt darauf ein. Nach seiner Festnahme versetzt er einem Polizisten bei einem Fluchtverstoß einen Kopfstoß und verletzt einen weiteren.

Wie die Polizei am Sonntag über den Vorfall vom frühen Samstagmorgen berichtete, hielt ein mit zwei Männern besetztes Auto an, um einen Fußgänger und seine Begleiterin passieren lassen. Plötzlich spuckte der Fußgänger in Richtung Auto. Die oben beschriebene Hatz begann.

"Die hinzugerufenen Polizisten entdeckten den Täter dann in der Nähe hinter einem Anwesen", so die Beamten. Der 18-Jährige war laut Polizei sichtlich berauscht und machte wirre Angaben. "Im Zuge der ersten Maßnahmen vor Ort griff er die Polizeibeamten an, weshalb ihm Handschellen angelegt wurden", heißt es im Presse-Bericht der Polizei.

Der Mann versuchte jedoch zu flüchten. Dabei versetzte er einem Beamten einen Kopfstoß und verletzte seinen Kollegen an der Hand. "Gegen den 18-Jährigen laufen jetzt mehrere Ermittlungsverfahren", so die Polizei.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren