Planegg bei München: 15-Jähriger rammt Jugendlichem (17) Messer in Bauch - und flüchtet mit S-Bahn

Dramatischer Vorfall am S-Bahnhof Planegg - Streit eskaliert
Dramatischer Vorfall am S-Bahnhof Planegg - Streit eskaliertFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Dramatischer Vorfall vor den Toren Münchens: Während eines Streits am S-Bahnhof Planegg hat ein 15-Jähriger einem zwei Jahre älteren Jugendlichen ein Taschenmesser in den Bauch gerammt. Danach stieg er in die S-Bahn und fuhr davon.

Wie die Polizei über den Vorfall vom Montagabend gegen 20 Uhr berichtete, konnten zwischenzeitlich alarmierte Einsatzkräfte den 15-Jährigen am S-Bahnhof Stockdorf festnehmen.

"Der 17-Jährige erlitt durch den Messerstich eine tiefe Schnittwunde im Bauchbereich", so die Beamten. Ein Bekannter hatte den Rettungsdienst gerufen, der den Verletzten in ein Münchner Krankenhaus brachte.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in dieser Sache hat das Fachkommissariat 11 (Mordermittlungen und Tötungsdelikte) übernommen. Über die Staatsanwaltschaft München I wurde Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdeliktes beantragt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren