Beim ersten Date: Mann zeigt Frau getötete Großmutter

Die Wohnung der getöteten Großmutter
Die Wohnung der getöteten GroßmutterFoto-Quelle: Nationalen Polizei in Kiew
News Team
Von News Team

Ein Mann hat einer Frau beim ersten Date seine getötete Großmutter gezeigt. Gleichzeitig soll er auch die Frau bedroht haben, die allerdings fliehen konnte. Geschehen ist dies in der Ukraine. Gegen den 23 Jahre alten Mann wird wegen Mordverdachts ermittelt.

Die Frau hatte den Mann nach Angaben der Polizei über eine Dating-Plattform kennen gelernt, wie die Polizei in Kiew mitteilte. Für das erste Treffen lud er sie zu sich ein, wo er ihr in einem Schrank die Leiche seiner Großmutter zeigte, mutmaßlich von ihm ermordet.

Die 82-jährige Wohnungseigentümerin hatte eine Plastiktüte über dem Kopf und war den Ermittlungen zufolge zuvor stranguliert worden.

Mann drohen 15 Jahre Gefängnis

Da der Verdächtige auch die Internetbekanntschaft bedrohte, floh sie und alarmierte die Polizei, die den Mann in der Wohnung festnahm.

Später räumte er ein, Streit mit seiner Großmutter wegen eines Sessels gehabt zu haben, wie „Spiegel Online“ berichtet. Danach soll er sie erwürgt haben.
Ihm drohen laut Polizei 15 Jahre Haft.

Europas meist gesuchte Verbrecher - Männer sind Millionen wert

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.