Schwarzenberg: Babyleiche in Altkleider-Container entdeckt

Schwarzenberg: Babyleiche in Altkleider-Container entdeckt
Schwarzenberg: Babyleiche in Altkleider-Container entdecktFoto-Quelle: Pixabay (Symbolbild)
News Team
Von News Team

Schwarzenberg (Erzgebirgskreis, Sachsen). Nach der Entdeckung eines toten Säuglings in einem Altkleidercontainer im Stadtteil Sonnenleithe fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach der möglichen Tatverdächtigen. Bei der bislang unbekannten Frau könnte es sich um die Mutter des Kindes handeln.

Wie die Polizei bekannt gab, soll ein Zeuge die Frau zum möglichen Tatzeitpunkt zwischen dem 4. und dem 19. Januar 2011 auf dem Parkplatz des damaligen Fischermarktes gesehen haben. Offenbar soll sie einen Beutel in den Altkleidercontainer geworfen haben. Die Leiche wurde am 19.1. entdeckt.

Der Zeuge beschrieb die Frau wie folgt:

  • etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und schlank
  • 40 bis 45 Jahre alt mit leicht solarium- oder naturgebräunter Haut
  • schmales, ungeschminktes Gesicht ohne Piercings oder Tattoos
  • schmale Augen und kleine, leicht abgerundete Nase

Außerdem hatte die Tatverdächtige glatte, schulterlange, schwarz getönte beziehungsweise gefärbte Haare, die vorne mit Pony und vorne rechts mit mehreren roten Strähnchen versehen waren. Ihre Ohren wurden von den Haaren überdeckt. Eine Brille trug die Frau nicht.

Wer kennt diese Frau? Hinweise nimmt die Zwickauer Polizei unter der (0375) 4283333 entgegen.
PolizeiWer kennt diese Frau? Hinweise nimmt die Zwickauer Polizei unter der (0375) 4283333 entgegen.

Die Ermittler der Zwickauer Kriminalpolizei fragen: Wer kennt eine Frau, auf welche die Beschreibung des Zeugen beziehungsweise das Phantombild im Januar 2011 zutreffend war? Ob die Tatverdächtige tatsächlich mit dem Fall in Verbindung steht, soll ein DNA-Test zweifelsfrei klären.

Hinweise nehmen die Beamten unter der (0375) 4283333 entgegen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.