Hamburg: 2-Jähriger unter telefonischer Anleitung wiederbelebt

2-Jähriger nach telefonischer Anleitung erfolgreich wiederbelebt
2-Jähriger nach telefonischer Anleitung erfolgreich wiederbelebtFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Es klingt ein wenig wie ein Weihnachtsmärchen, was sich am Samstagmittag in Hamburg zugetragen hat. Ein kleine Junge (2) verschluckte sich vermutlich an einer Salzbrezel und erlitt einen Atem- und Herzstillstand. Dank des beherzten Eingreifens der Ersthelfer sowie den telefonischen Anweisungen zur Wiederbelebung durch die Feuerwehrleitstelle konnte das Leben des Kleinkindes gerettet werden.

Wie die Feuerwehr ins Eimsbüttel auf Facebook mitteilte, gingen gegen Mittag mehrere Notrufe ein. Ein Kleinkind bekomme keine Luft mehr. Das Herz würde nicht mehr schlagen, so hieß es.

Die Mitarbeiter der Telefonleitstelle beruhigten die Anrufer, darunter auch den Vater des Jungen. Sie gaben den Ersthelfern die Anweisung, den Jungen zunächst auf eine harte Unterlage zu legen und erklärte dann, wie der 2-Jährige reanimiert werden muss.

Reanimation des Kindes gelingt

Nach etwa einer Minute löste sich der Fremdkörper, der die Luftröhre blockiert hatte. Die Essensrester kamen schwallartig aus dem kleinen Jungen heraus und er begann zu schreien. "Die gute Nachricht für alle: Ein Kind das schreit, bekommt Luft und das Herz schlägt", schreibt die Feuerwehr.

Kurz darauf traf auch der Notarzt ein und das Kind wurde mit zusammen mit seinen Eltern vorsichtshalber in die Klinik gebracht. Sein Kreislauf war wieder stabil.

Feuerwehr lobt die Ersthelfer

Die Feuerwehr betonte auf Facebook, dass das Kind nur gerettet werden konnte, weil alle Ersthelfer und die Mitarbeiter der Notrufstelle perfekt zusammengearbeitet hatten.

"Nur durch das Zusammenwirken in der Rettungskette mit der telefonisch angeleiteten Wiederbelebung und dem beherzten Zupacken der Ersthelfer konnte das Leben des kleinen Jungen gerettet werden."

LESEN SIE AUCH
Duschbus für Obdachlose startet in Hamburg - mit neuer Kleidung

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.