S-Bahn rauscht fahrerlos durch Bonn – bis mutige Passagiere eingreifen

Fahrgäste schlugen die Tür zum Fahrer ein
Fahrgäste schlugen die Tür zum Fahrer einFoto-Quelle: Polizei Bonn
News Team
Von News Team

Bonn. Nachdem wahrscheinlich durch einen medizinischen Notfall der Fahrer einer S-Bahn bewusstlos geworden war und der Zug unkontrolliert durch Bonn düste, griffen beherzte Fahrgäste in der Nacht zu Sonntag ein und brachten die Bahn zum Halten.

Gegen 00.40 Uhr war die Straßenbahn (Linie 66) vom Siegburger Bahnhof aus in Richtung Bonn unterwegs, als bei der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei Notrufe eingingen. Mehrere Fahrgäste meldeten ab der Haltestelle "Sankt Augustin-Mülldorf", dass der Fahrer der Bahn augenscheinlich nicht ansprechbar sei und der Zug nunmehr an mehreren Haltestellen auch nicht mehr angehalten habe, wie die Polizei mitteilte.

Notbremse funktionierte nicht

Nach Zeugenangaben ließ sich die Bahn auch nicht mehr durch die im Waggon angebrachten Notbremshebel bremsen. Nach Rücksprache mit den Bonner Stadtwerken leitete ein Beamter der Einsatzstelle über das Telefon Passagiere an, wie sie die Bahn stoppen können. Dazu mussten sie zunächst gewaltsam die Tür zum Fahrer öffnen. Schließlich brachten sie die Bahn im Bereich der Haltestelle "Adelheidistraße" zum Halt.

Fahrer wird in Klinik behandelt

Bei dem Nothalt wurde niemand verletzt. Rettungskräfte brachten den 47 Jahre alten Fahrer in eine Klinik. Das zuständige Verkehrskommissariat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.