Rentner schießt mit Revolver auf Männergruppe - 20-Jähriger getroffen

Symbolbild: Rentner schießt in Köln-Porz mit Revolver auf Männergruppe - 20- ...
Symbolbild: Rentner schießt in Köln-Porz mit Revolver auf Männergruppe - 20-Jähriger getroffenFoto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG
News Team
Von News Team

Mitten in der Nacht zum Montag (30. Dezember) zogen vier junge Männer durch das Kölner Stadtteil Porz. Vor einem Wohnhaus gerieten sie kurz nach Mitternacht in einen Streit mit einem 72-jährigen Anwohner. Die Auseinandersetzung eskalierte, der Rentner zückte einen Revolver, drückte ab und traf einen 20-Jährigen aus der Männergruppe.

Der Vorfall ereignete sich auf der Straße Friedrich-Ebert-Ufer. Laut Polizeibericht war die Gruppe aus jungen Männern im Alter von 20 bis 23 Jahren dort mit dem 72-jährigen Anwohner in einen Streit geraten. Die genauen Umstände sind jedoch unklar.

Rentner zielt mit Revolver auf 20-Jährigen

Sicher ist, dass in der Folge der Auseinandersetzung, der dort lebende Rentner einen Revolver zückte und diesen auf einen der Männer richtete. Sekunden später löste sich ein Schuss und der 20-jährige Geschädigte erlitt eine Schusswunde. Alarmierte Polizisten eilten herbei und nahmen den alkoholisierten 72-Jährigen widerstandlos fest. Er muss sich jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Das 20-jährige Opfer befindet sich noch in einem Krankenhaus und wird dort weiter behandelt.

Nach der Tat sicherten Polizeikräfte Spuren am Tatort und durchsuchten das Haus des 72-Jährigen. In seiner Wohnung fanden Beamte insgesamt fünf scharfe Schusswaffen und ein Wechselsystem. Der Tatverdächtige machte bislang jedoch keine Angaben zum Geschehen und lässt sich durch einen Anwalt vertreten. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.