Queen respektiert Entscheidung von Harry und Meghan

Statement der Queen nach der Krisensitzung am Montag
Statement der Queen nach der Krisensitzung am MontagFoto-Quelle: wize.life
News Team
Von News Team

Nach der Ankündigung von Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan, sich von ihren royalen Pflichten zurückzuziehen, hat sich die Queen am Montag nach einer Krisensitzung höchstpersönlich an die Öffentlichkeit gewandt. Sie und ihre Familie unterstützten den Wunsch der beiden nach einem "neuen Leben als junge Familie".


Zwar hätten sie es bevorzugt, wenn die beiden Vollzeit-Mitglieder der königlichen Familie geblieben wären. "Aber wir respektieren und und verstehen ihren Wunsch, ein unabhängigeres Leben als Familie zu führen", so Elizabeth II.

Weiterhin "geschätzter Teil meiner Familie"

Prinz Harry und Herzogin Meghan blieben dennoch ein "geschätzter Teil meiner Familie", heißt es in dem Statement der Queen, das am Montagabend veröffentlicht wurde.

Prinz Harry und Herzogin Meghan hätten klargemacht, dass sie in ihren "neuen Leben" finanziell nicht auf öffentliche Gelder angewiesen sein wollen.

Lesen Sie auch: Video-Beweis - Plant Prinz Harry hier den Megxit mit dem Disney-Chef?

Deshalb sei man übereingekommen, dass es eine "Übergangsphase" geben werde, in der die "Sussexes" Zeit in Kanada und dem Vereinigten Königreich verbringen werden.

Harry und Meghan hatten vergangene Woche überraschend angekündigt, dass sie keine royalen Pflichttermine mehr wahrnehmen und finanziell unabhängig sein wollen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.