TV-Star Schmidt-Modrow (†34) starb an Riss in Speiseröhre

Starb mit nur 34 Jahren: "Dahoam is Dahoam"-Star Ferdinand Schmidt-Modrow
Starb mit nur 34 Jahren: "Dahoam is Dahoam"-Star Ferdinand Schmidt-ModrowFoto-Quelle: Glomex/Promiboom
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Der unerwartete Tod des Schauspielers Ferdinand Schmidt-Modrow im Alter von nur 34 Jahren schockierte Familie, Freunde und Fans. Jetzt steht offenbar fest, woran der "Dahoam is Dahoam"-Darsteller gestorben ist. Der Münchner soll während seines Urlaubs in Norddeutschland einen Riss in der Speiseröhre erlitten haben.

Von dieser tödlichen Erkrankung berichtet die Münchner "Abendzeitung" und beruft sich auf Angaben eines engen Freundes von Schmidt-Modrow.

Bislang war nur bekannt, dass die Todesursache eine nicht erkannte Vorerkrankung war, wie der Bayerische Rundfunk am Freitag berichtet hatte.

Schauspieler erkrankte während des Urlaubs

Der 34-Jährige soll Urlaub auf der Nordsee-Insel Wangerooge gemacht haben, schreibt die "Bild". Dort soll er am vergangenen Mittwoch plötzlich krank geworden und mit dem Hubschrauber nach Bremerhaven geflogen worden sein.

Bereits auf dem Flug soll "Ferdi", wie der im bayerischen Aichach geborene Schauspieler genannt wurde, kollabiert sein. Im Krankenhaus sei er ins Koma versetzt worden, so die AZ, und kurz darauf an den Folgen des Speiseröhrenrisses verstorben.

Schmidt-Modrow erhielt den Förderpreis Deutscher Film

Bekannt wurde Ferdinand Schmidt-Modrow durch die Serie "Sturm der Liebe". In dem BR-Serienklassiker "Dahoam is Dahoam" spielte er seit 2017 die Rolle des Pfarrer Simon Brandl, daneben wirkte er in der preisgekrönten Serie „Servus Baby“ sowie vielen Filmen mit.

Im Video: Mit 34 Jahren: "Dahoam is Dahoam"-Star Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot


Zu ihnen zählen "Eine ganz heiße Nummer", "Meister des Todes" sowie die Trilogie "Beste Zeit", "Beste Gegend" und "Beste Chance" von Marcus H. Rosenmüller. Seine Rolle in "Beste Zeit" brachte ihm eine Nominierung für den Förderpreis Deutscher Film in der Kategorie Bester Nachwuchsschauspieler ein.

"Garant für positive Energie und gute Laune"

Die Trauer ist groß. "Die Nachricht macht uns fassungslos und tief traurig. Mit seiner freundlichen, herzlichen Art war Ferdinand Schmidt-Modrow bei allen am Set sehr beliebt und stets ein Garant für positive Energie und gute Laune", sagte Daniela Boehm, Redakteurin "Dahoam is Dahoam", in einer Mitteilung.


"Wir werden ihn furchtbar vermissen"

Bettina Ricklefs, BR-Programmbereichsleiterin Spiel-Film-Serie, würdigte ihn als " unglaubliches Ausnahmetalent“ und bayerischen Schauspieler, „wie man ihn sich nur wünschen kann: ein wunderbarer Komödiant, aber auch im dramatischen Fach zu Hause. […] Wir werden ihn in der großen Familie des Bayerischen Rundfunks furchtbar vermissen."

BR zeigt Filme mit Schmidt-Modrow

Zu seinem Tod ändert der BR sein Programm und sendet „Beste Zeit“ von Marcus H. Rosenmüller am Montag, 20. Januar 2020, 22.45 Uhr, sowie „Der Komödienstadel: 1001 Nacht in Tegernbrunn, am Sonntag, 26. Januar 2020, 20.15 Uhr.

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
R. I. P . Ferdinand
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
schlimm wenn ein so junger Mensch stirbt. ich bin traurig doch die Erde dreht sich weiter.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
R.I.P. Ferdinand
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mein Beileid an die Angehörigen...,. - wie traurig.
Mein Beileid, kenne den Mann auch nicht !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer ist das, Sorry war das. Noch nie gehört oder gesehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er war ein sympathischer Schauspieler und ich habe ihn gerne gesehen.
Möge er in Frieden ruhen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich trauere um ihn, alles Gute auf deinem Heimweg.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin traurig,,,alles liebe
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh, ich mochte ih sehr...
Schaue von Montag bis Donnerstag immer:"Dahoam is dahoam"an...Die Rolle
des Pfarrers verkörperte er als Simon sehr gut..Offen für alles,hilfsbereit und
absolut kein Priester der noch an alten Dogmen hing..Werde ihn vermissen,kenne
ihn auch aus anderen Filmen.
Geh nun in's Licht der unendlichen Liebe,lieber Ferdinand
Liaber bayrischer Bua...
Schade,dass nicht mehr reagieren hier...
Kommt vielleicht noch...wl ist ja auch in München..
Muss viel an den beliebten,bayrischen Schauspieler denken,ihm
geht es gut an diesem Ort wo er ist...
Ist traurig, wenn so junge Menschen unsere Erde verlassen müssen 😪
Ja...wie heißt es so wahr:wenn die Götter lieben***
Ich mochte ihn sehr,er war ein liebenswerter Mensch,dort wo er
jetzt ist lebt er weiter,intensiver ,bis ihn seine lieben Angehörigen
wieder sehen...auf den Ebenen des Lichtes.
Ja und das istein übles Ding der Tod nimmt keine rücksicht auf Jugend oder alta oder sonst was er kommt wenn er kommen will ob uns das Spaß macht oder nicht. Ich habe das jetzt in der Familie. Ein Mann genauso alt wie ich sehr groß kräftig geht zum Arzt wegen ganz banalen Schmerzen im Hals im Nacken ein paar Tage später Schwierigkeiten beim luftholen Untersuchung Krankenhaus Krebs im Endstadium 2 Monate später tot. der Mann hat so wie ich mit 15 angefangen zu arbeiten und mehr gearbeitet als ich.immer schwer gearbeitet psychisch extrem hart nämlich in der forensischen Abteilung einer nervenklinik. Das ist dort wo Mörder massenmörder und solche Leute sind. Sein Leben ist vorbei in meinem Kopf passt das nicht rein Punkt daher ist jeder Tag den wir Leben ein echtes Geschenk.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.