Aachen: Vorbestrafter Sextäter (74) vergeht sich erneut an Kind

Ein einschlägig bekannter Sexualstraftäter sitzt nach einer neuerlichen Tat  ...
Ein einschlägig bekannter Sexualstraftäter sitzt nach einer neuerlichen Tat in UntersuchungshaftFoto-Quelle: Pixabay/Symbolfoto
News Team
Von News Team

Die Polizei in Aachen hat einen 74-jährigen Sexualstraftäter festgenommen, der erneut ein Kind unsittlich berührt haben soll. Zeugen hatten dies in einem Laden beobachtet und waren eingeschritten. Besonders brisant: Der Mann nimmt an einem Programm teil, das verhindern soll, dass Sextäter rückfällig werden.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am vergangenen Mittwoch (15. Januar 2020) in einem Laden in der Aachener Innenstadt.

Der 74-Jährige sitzt in Untersuchungshaft

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Gegen den 74 Jahre alten Mann erließ ein Richter einen Haftbefehl. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Lesen Sie auch: Zweifache Mutter (42) mit Messer getötet

Der Mann ist der Polizei zufolge als Sextäter einschlägig bekannt. Zum Zeitpunkt der jüngsten Tat nahm er an dem landesweiten "KURS"-Programm ( Konzeption zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern) in Nordrhein-Westfalen teil.

Durch das Präventionsprogramm soll verhindert werden, dass aus der Haft entlassene Sexualstraftäter rückfällig werden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.