Nach tagelanger Suche herrscht nun Gewissheit - Vermisste Lia (10) tot

Menden: Fieberhafte Suche nach vermisster Lia (10)
Menden: Fieberhafte Suche nach vermisster Lia (10)Foto-Quelle: privat / wize.life
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Gut eine Woche nach dem Verschwinden der kleinen Lia aus Menden im Sauerland herrscht nun traurige Gewissheit. Das 10-jährige Mädchen ist am Sonntagmorgen tot in einem Wehr auf der Ruhr aufgefunden worden, teilte die Polizei mit. Bereits vor Tagen war die intensive Suche nach ihr eingestellt worden.

Lia war am Samstag vor einer Woche im Schlafanzug und barfuß aus der Wohnung der Eltern verschwunden. Die Polizei befürchtete, dass die Zehnjährige in den Fluss Hönne gefallen sein könnte, der an dem Haus vorbeifließt, in dem die Familie lebt.

Zuletzt hatten Hunderte Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sowie freiwillige Helfer nach dem Kind gesucht. Auch Spürhunde und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Leider ohne Erfolg.

Die Spur des Kindes verlos sich nach Angaben der Polizei am Ufer des Flusses Hönne, der ein Nebenfluss der Ruhr ist. Dorthin hätten Spürhunde die Einsatzkräfte geführt, teilten die Ermittler mit.

Aufgrund des leicht gesunkenen Wasserstands suchte die Polizei dann am Montagmorgen den Verlauf der Hönne sowie die Ruhr in Richtung Schwerte ab - ohne Erfolg.

Lia war Autistin

Die Zehnjährige war Autistin und konnte nicht sprechen. Auf diese Möglichkeit wies auch Lias Mutter auf Facebook hin: "Lia ist ein ganz besonderes Kind. Sie weist eine Form von Autismus auf, was bedeutet, dass sie Hilfe und Bedrohung nicht voneinander unterscheiden kann!", schrieb sie am Sonntag.

Lia könnte sich in den kleinsten Ecken verstecken, so ihre Mutter. Das Mädchen könne sich kaum artikulieren. "Sie reagiert unbedingt auf das Wort MAMA." Auch bedankt sie sich für die Hilfe der Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer.

Polizei warnte vor Falschmeldungen

Am Samstagabend vergangene Woche kursierten laut Polizei Gerüchte, das Mädchen sei wieder aufgetaucht: "Hierbei handelte es sich leider um eine Falsch-Meldung", teilte ein Polizeisprecher mit. Lia werde weiterhin Vermisst.

Auch die Mutmaßung, es könnte sich dabei um einen Entführungsfall handeln, wiesen die Ermittler zurück: "Es gibt keinerlei Hinweise oder Spuren, die diesen Verdacht auch nur annähernd zulassen würden."

Deutschlands vermisste Kinder

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.