Schwangere in S-Bahn attackiert - Bundespolizei sucht Zeugen

Die Schwangere kam zur Sicherheit ins Krankenhaus
Die Schwangere kam zur Sicherheit ins KrankenhausFoto-Quelle: imago images/Sven Simon
News Team
Von News Team

Stuttgart - Zwei unbekannte Männer haben in einer S-Bahn zwischen Wendlingen und Ötlingen eine schwangere Frau geschubst und geschlagen. Dabei soll ihr einer den Ellenbogen in Bauch gerammt haben. Die Frau kam vorsichtshalber ins Krankenhaus. Von den Männern fehlt jede Spur.

Wie die Polizei an diesem Dienstag über den Vorfall vom Montagmorgen gegen 10.30 Uhr mitteilte, geriet die Schwangere mit den beiden Männern in der S-Bahn in Streit. "In dessen Verlauf wurde die Schwangere wohl von den Männern geschubst, wobei ihr einer der Unbekannten mit seinem Ellenbogen in den Bauch geschlagen haben soll", so die Polizei.

Die Männer verließen die S-Bahn am Bahnhof Ötlingen die S-Bahn, während die Frau weiter nach Kirchheim fuhr, bevor sie sich dann später bei der Polizei meldete. "Sie hatte zwar keine erkennbaren Verletzungen, wurde aber aufgrund der Schwangerschaft von alarmierten Rettungskräften für eine Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht", heißt es.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht nun eine Auswertung der Videodaten des Zuges. Die beiden Unbekannten werden als 17-20 Jahre alte Männer beschrieben. Einer der beiden soll mit einem blauen Parka, einer schwarzen Jogginghose und grauen Sportschuhen bekleidet gewesen sein. Der zweite soll eine orangefarbene Jacke, eine rote Hose sowie grüne Sportschuhe getragen haben.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +49711870350 bei der Bundespolizei zu melden.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.