Eltern setzen Baby (2) bei eisigen Temperaturen aus

Eltern setzten Baby (2) bei eisigen Temperaturen aus - um feiern zu gehen
Eltern setzten Baby (2) bei eisigen Temperaturen aus - um feiern zu gehenFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Weil sie sich betrinken wollten, hat ein Elternpaar in der ukrainischen Stadt Luzk ihr 18 Monate altes Baby bei eisigen Temperaturen ausgesetzt. Nur in T-Shirt und mit einer Mischung aus Tee und Wodka in der Babyflasche wurde das Kind auf einem verlassenen Weg seinem Schicksal überlassen.

Über den bestürzenden Fall berichtet die britische Zeitung "The Sun". Fünf Stunden musste das Mädchen bei Temperaturen um die 2 Grad Celsius ausharren, bis ein Nachbar der Familie auf die Schreie des Kindes aufmerksam wurde und es anschließend in die Obhut der Patentante übergab.

"Ich war schockiert, als ich sah, dass Natsya nur T-Shirt und Hose trug", sagte die Frau gegenüber ukrainischen Medien. "Ihre Füße waren blau vor Kälte." Dann machte sie eine schreckliche Entdeckung: "Als ich ihre Babyflasche öffnete und daran roch, nahm ich den starken Geruch von Wodka wahr."

Fünf Stunden musste dieses Mädchen aus dem ukrainischen Luzk bei Temperaturen um 2 Grad Celsius ausharren, bevor es von einem Nachbar entdeckt wurde.
PolizeiFünf Stunden musste dieses Mädchen aus dem ukrainischen Luzk bei Temperaturen um 2 Grad Celsius ausharren, bevor es von einem Nachbar entdeckt wurde.

Mädchen bekam Tee-Wodka-Mischung

Offenbar hatten die Eltern dem Baby laut Medienberichten eine Mischung aus Tee und Wodka gegeben - vermutlich damit ihre Tochter länger schlief und damit keine Aufmerksamkeit auf sich zog. Nach der Entdeckung der Babyflasche alarmierte die Patentante die Polizei und das Jugendamt.

Baby in Krankenhaus eingewiesen

Wie oft die Eltern das Mädchen in der Vergangenheit bereits ausgesetzt hatten, ist unklar. Ärzte, die vom Jugendamt eingeschaltet wurden, stellten eine mittelschwere Lungenentzündung bei dem Kind fest. Es wurde danach in ein Krankenhaus eingewiesen und wird derzeit medizinisch betreut.

Ermittlungen gegen Eltern eingeleitet

Ob das Paar ihre Tochter jemals wiedersehen wird, ist derzeit unklar. "Wir werden die Eltern beobachten, um eine Entscheidung über die Zukunft des Kindes zu treffen", sagte ein Jugedamt-Mitarbeiter. "Wenn es aus dem Krankenhaus entlassen wird, wird es zunächst bei einer Pflegefamilie leben."

Gegenüber der Polizei sagten die Eltern, die stark alkoholisiert in einem Café aufgefunden wurden, sie hätten ihre Tochter "vergessen". Gegen die beiden ist ein Strafverfahren eingeleitet worden. Ihnen drohen fünf Jahre Haft.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.