Unbekannter hält Frau (20) Messer an die Kehle

Unbekannter hält Frau (20) Messer an die Kehle
Unbekannter hält Frau (20) Messer an die KehleFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Erst vor wenigen Tagen war eine Frau im österreichischen Graz durch einen psychisch kranken Mann auf offener Straße getötet worden, schon wieder ereignet sich eine ähnliche Tat: In Feldkirch (Vorarlberg) hat ein 25-Jähriger einer jungen Frau ein Messer an die Kehle gehalten. Dass nichts Schlimmeres geschah, hat die 20-Jährige ihrer Mutter zu verdanken.

Wie die "Kronen-Zeitung" berichtet, waren die beiden am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt unterwegs, als plötzlich ein den beiden unbekannter Mann die 20-Jährige von hinten packte und ihr ein Messer an die Kehle hielt.

Als die Mutter ihrer Tochter zu Hilfe kommen wollte, richtete der Täter das Messer auch gegen sie. Daraufhin bewarf die Frau den 25-Jährigen mit persönlichen Gegenständen, wodurch er von der Tochter abließ und flüchtete.

Attacke in Feldkirch: Passanten können Täter fassen

Fußgänger, die auf den Vorfall aufmerksam geworden waren, verfolgten den Angreifer. Schließlich gelang es ihnen, den jungen Mann zu fassen und mit Besen und Eisenstanden bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Der 25-Jährige wurde festgenommen und kam noch am selben Tag in Untersuchungshaft. Um die Mutter und ihre Tochter kümmerte sich nach dem Vorfall ein Kriseninterventionsteam der österreichischen Polizei.

Erst am Dienstag war eine 33-Jährige durch eine Messerattacke in Österreich lebensgefährlich worden. Sie starb am nächsten Tag im Krankenhaus.

Das sind die gefährlichsten Regionen Deutschlands

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.