Messerattacke in Hannover: Senior (84) schwer verletzt

Messerattacke in Hannover (Symbolbild)
Messerattacke in Hannover (Symbolbild)Foto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG
News Team
Von News Team

Am Freitagnachmittag (7. Februar) kam es in Hannover zu einer blutigen Messerattacke auf einen Senioren: Ein erst 17 Jahre alter Mann näherte sich seinem 84-jährigem Opfer von hinten auf der Eppersstraße mit einem Messer und stach den älteren Herren plötzlich nieder. Der 84-Jährige erlitt schwere Halsverletzungen.

Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und bittet um Zeugenhinweise. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei war der Senior gegen 14:00 Uhr zu Fuß entlang der Eppersstraße unterwegs gewesen. Der Teenager soll sich dem Mann unbemerkt von hinten genähert haben, bevor er diesen angriff und schwer verletzte.

Senior schwer verletzt - keine Lebensgefahr

Der Senior musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Laut Polizeiangaben schwebte er zu keiner Zeit in Lebensgefahr, befindet sich jedoch noch in ärztlicher Behandlung.

Täter flüchtet

Der mutmaßliche Täter sei unmittelbar nach dem Angriff geflohen. Doch schon kurze Zeit darauf habe man ihn in Tatortnähe widerstandslos festnehmenkönnen. Die Hintergründe der Tat seien derzeit noch völlig unbekannt.

Zeugen, die die Tat im Stadtteil Limmer beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön das nicht nur ich sofort weiß woher der Wind weht...von wegen die Presse gibt nun bekannt woher der Täter stammt... Ich wünsche dem Rentner von Herzen gute Besserung... Dem Typen wünsche ich Karma und davon ganz viel....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So ein widerwärtiges Verbrechen, der gehört gleich höher geknüpft hat sein Leben verwirkt. Aber Frau Merkel danke. Der wird so milde verurteilt weil er noch Kind ist und kommt frei weil die Justiz Angst vor deren Familienclans hat. So eine Sauerei bin wütend,dass hier keine Ausweisungen und harte Strafen für die Ausländer verhängt werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
14 Uhr, am helllichten Tag , „ der Teenager „ was soll das , sollen wir drei mal raten wer es war , und gleich 17 Jahre alt , der arme Junge ,, dem Herrn wünsche ich gute Besserung , dem Täter wenn er Deutscher ist , Lebenslang , wenn nicht dann sofortige Ausweisung inklusive die ganze Familie ,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.