Sinsheim: Katze mit Luftgewehr angeschossen - Zeugen gesucht

Sinsheim: Katze mit Luftgewehr angeschossen - Zeugen gesucht
Sinsheim: Katze mit Luftgewehr angeschossen - Zeugen gesuchtFoto-Quelle: Pixabay (Symbolbild)
News Team
Von News Team

Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg). Nachdem eine Katze am Sonntagvormittag mit einem Luftgewehr angeschossen wurde, sucht die Polizei nach Zeugen, die bei der Identifizierung des Täters helfen können. Das Tier erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, hatte der Besitzer das Tier gegen 9 Uhr vor die Tür seines Anwesens in der Bischof-Johannes-Straße gelassen. Rund eine Stunde später lag "Nero" schwerverletzt vor der Terrassentür.

Sinsheim: Katze mit Diabolo-Projektil verletzt

Eine Untersuchung ergab, dass der Kater angeschossen wurde - bei der sofort durchgeführten Operation konnte der Tierarzt ein Diabolo-Projektil entfernen. Dieses wird in der Regel aus Luftgewehren verschossen.

Tierquälerei in Sinsheim: Polizei sucht Zeugen

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die bei der Identifizierung des Täters helfen können. Üblicherweise bestreift das Tier das Wohngebiet in Sinsheim-Ost und die angrenzenden Felder. Offenbar wurde es dort angeschossen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Schützen geben können, sollen sich mit dem Polizeirevier in Sinsheim unter der (07261) 6900 in Verbindung zu setzen.

Ob "Nero" überleben wird, steht noch nicht fest.

Tierquäler ist nicht gleich Tierquäler: Eine Psychologin erklärt, welche Typen man unterscheidet - und wie man mit ihnen umgehen sollte

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hätte gedacht es wäre nur Sachbeschädigung. Als wenn man auf ein paar Dosen schießt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie praktisch, heute kann man alles auf die Kindheit schieben !
Die Menschen werden immer bekloppter
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.