Düsseldorf: 4 Frauen überfallen und mit Waffe bedroht - Fahndung!

Maskierter mit Waffe - Fahndung in Düsseldorf
Maskierter mit Waffe - Fahndung in DüsseldorfFoto-Quelle: Polizei Düsseldorf
News Team
Von News Team

Düsseldorf - In einer Wohnung an der Schützenstraße sind vier Frauen in den Morgenstunden des 20. Dezembers 2019 überfallen worden. Nun fahndet die Polizei mit den Bildern aus einer Überwachungskamera nach den bewaffneten Tätern.

Wie die Beamten an diesem Donnerstag mitteilten, verschafften sich die beiden Unbekannten gewaltsam Zutritt zu der Wohnung im Obergeschoss. Dort überraschten sie die dort wohnenden Frauen im Schlaf. Eine bedrohten sie mit einer Schusswaffe und verlangten Geld. Die Täter ergriffen ihre Handtasche vom Nachttisch und flüchteten aus der Wohnung.

Den unmaskierten Mann beschrieben Zeugen als westasiatisch/nordafrikanisch, etwa Anfang 20 Jahre, 1,70 Meter groß. Er sprach Deutsch mit Akzent.

Laut Zeugenaussage war der zweite Mann maskiert, ebenfalls etwa Anfang 20 Jahre alt, hatte ein nordafrikanisches Aussehen und ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, er hatte eine normale Statur und war dunkel gekleidet.

Wer kennt den Mann?
Polizei DüsseldorfWer kennt den Mann?

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an das Kriminalkommissariat 13 zu wenden.

"Grey Death": Behörden warnen vor Super-Droge - schon Hautkontakt kann tödlich sein

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe nicht daß die Polizei erst nach Monaten der Tat die Fotos frei gibt , da sind die Täter über alle Berge , vielleicht kann mir das ja mal jemand erklären,,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.