Mann (80) in Steinbruch gestürzt - Hund weicht nicht von seiner Seite

Beim Gassi gehen verschwunden
Beim Gassi gehen verschwundenFoto-Quelle: Polizei
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Dringende Vermisstenmeldung: Seit Montag gegen 17 Uhr fehlt von einem 80-jährigen Rentner aus Einbeck in Niedersachsen jede Spur. Der Mann hatte eigentlich nur das Haus verlassen, um mit dem Hund eine Runde Gassi zu gehen. Auch der Hund ist verschwunden.

Als der Senior nach einer Stunde nicht wieder zu Hause war, wurden vor Ort private Suchmaßnahmen gestartet, die aber keinen Erfolg brachten. Gegen 23.30 Uhr wurde dann die Polizei von dem Vermisstenfall informiert. Sofort eingeleitete Suchmachnahmen verliefen jedoch ebenfalls erfolglos.

Ein Zeuge hatte den Mann zusammen mit dem Hund nach 17.30 Uhr noch im Bereich von Hohnstedt gesehen. Ein eingesetzter Polizeihund konnte dann eine Spur bis zu einem dortigen See verfolgen. Eine Absuche des Sees und der Umgebung, auch mit einem Polizeihubschrauber, führten aber nicht zum Auffinden des Vermissten.

Update: Vermisster Rentner gefunden

Glück im Unglück: "Der Vermisste war gestern auf seinem Rundgang gestürzt und hatte sich dadurch eine so schwere Beinverletzung zugezogen, dass er nicht weitergehen konnte", teilte die Polizei mit. Vor allem aber: Der Mann wurde an diesem Dienstag kurz vor 14 Uhr in einem Steinbruch gefunden. Sein Hund war ihm nicht von der Seite gewichen.

Die Polizei Einbeck dankt den Zeugen für die Hinweise auf einen möglichen Aufenthalt des Vermissten, die dazu geführt haben, dass der Verletzte noch rechtzeitig gefunden werden konnte.

Schnelles Handeln im Notfall: So retten Sie Leben!

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.