Reez: Tierhasser schießt Katze Auge aus

Reez: Tierhasser schießt Katze Auge aus
Reez: Tierhasser schießt Katze Auge ausFoto-Quelle: Pixabay (Symbolbild)
News Team
Von News Team

In der Nähe von Rostock war neulich ein Tierquäler am Werk: In Reez bei Kavelstorf ist einer jungen Katze das rechte Auge ausgeschossen worden. Das Projektil verfehlte zum Glück nur knapp das Gehirn - das Auge konnten Tierärzte aber nicht mehr retten. Nun bitten die Besitzer um Hinweise.

"Der Vorfall muss zwischen letztem Mittwochnachmittag 16.30 Uhr und Donnerstag 4 Uhr passiert sein", erklärte die 31-jährige Besitzerin gegenüber "TAG24". Mitten in der Nacht hörte sie das laute Miauen des erst zehn Monate alten Tieres und ging dann aus dem Bett, um nach "Holly" zu schauen.

Zunächst habe sie nichts Ungewöhnliches entdecken können. Dann wunderte sie sich aber, warum die Katze so "verstört" war. "Mein erster Gedanke war, dass sie sich draußen gekabbelt hat. Ich hatte ein unruhiges Gefühl." Erst bei genauerem Hinsehen entdeckte sie das angeschwollene, blutende Auge.

Tierärzte können Auge nicht mehr retten

Daraufhin brachte die 31-Jährige die Katze in eine Rostocker Tierklinik, wo Veterinäre ihren Schädel röntgten. Darin fanden sie ein rund 4,5 Millimeter großes Projektil, das aus einem Luftgewehr stammen könnte. "Nur durch großes Glück hat es das Gehirn um Haaresbreite verpasst", so die Besitzerin.

Tierquälerei in Reez: Wer kann helfen?

Um den mutmaßlichen Tierquäler zu finden, ist das Paar nun auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen: "Wir haben mit dem Bürgermeister gesprochen und dürften Zettel im Ort aushängen", erklärte der Ehemann.

Ob das Paar bereits Anzeige erstattet hat, ist nicht bekannt. Laut "TAG24" konnte ein Sprecher der Dienststelle in Güstrow sich nicht zu dem Fall äußern.

Brutaler Kastrationsversuch: Tierheim rettet Katze das Leben

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.