Vierfache Mutter (30) in Wohnung getötet - Ehemann in U-Haft!

Vierfache Mutter (30) in Wohnung getötet - Ehemann in U-Haft!
Vierfache Mutter (30) in Wohnung getötet - Ehemann in U-Haft!Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Eine 30 Jahre alte Frau ist am frühen Montagmorgen tot in ihrer Wohnung in Dortmunder Innenstadt aufgefunden worden. Tatverdächtig ist nach bisherigen Erkenntnissen der getrennt lebende Ehemann. Gegen den 41-Jährigen liefen bereits mehrere Verfahren wegen häuslicher Gewalt.

Nach der Tat gegen 6.30 Uhr hatte der Ehemann selbst den Notruf gewählt. Polizei und Rettungsdienst eilten zu dem Einsatzort, für die Dortmunderin konnte der Notarzt aber nichts mehr tun. "Nach ersten Ermittlungen starb sie durch Gewalt gegen den Hals", sagte ein Staatsanwalt laut "Bild"-Zeitung.

Vierfache Mutter in Dortmund getötet: Details unklar

Warum der 41-Jährige seine Frau angegriffen haben soll, war zunächst unklar. Laut "Bild" hatte sich die 30-Jährige erst vor kurzem von ihrem Mann getrennt und war mit den Kindern in eine eigene Wohnung gezogen. In den vergangenen zwei Wochen soll sich der 41-Jährige aber auch dort aufgehalten haben.

Mussten Kinder Tod der Mutter mit ansehen?

Ob die vier Kinder des Paares die Attacke an der Mutter mitbekommen haben, ist unklar. Nachdem der Vater von der Polizei festgenommen wurde, wurden die Geschwister in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Ob die irakischen Familie Angehörige in Deutschland hat, ist nicht bekannt.

Die Obduktion der Leiche soll am Dienstag stattfinden.

In Österreich ist ein sechsjähriger Junge Opfer eines Bergunfalls geworden. Das Kind stürzte eine Felswand hinunter und starb auf der Stelle.

Schnelles Handeln im Notfall: So retten Sie Leben!

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.