Coronavirus-Verdacht: Schule in Wien abgeriegelt!

Coronavirus-Verdacht: Schule in Wien evakuiert!
Coronavirus-Verdacht: Schule in Wien evakuiert!Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Aufgrund des Verdachtes einer Coronavirus-Ansteckung ist eine Schule im achten Wiener Gemeindebezirk (Josefstadt) am Mittwochvormittag nach Angaben österreichischer Medien abgeriegelt worden. Die Maßnahme soll eine mögliche Ausbreitung des Virus verhindern.

Ersten Erkenntnissen zufolge könnte sich eine Lehrerin, die vor kurzem Urlaub in Italien gemacht hatte, mit dem Virus angesteckt haben. Um eine mögliche Ausbreitung des Virus zu verhindern, dürfe niemand die Schule betreten oder verlassen, heißt es in einem Bericht der "Kronen-Zeitung".

Update um 17 Uhr: Der Verdacht einer Ansteckung bei der Lehrerin hat sich nach Angaben österreichischer Medien nicht bestätigt. Entgegen einer früheren Meldung war die Schule nicht geräumt, sondern abgeriegelt worden. Dies haben wir in unserem Artikel entsprechend korrigiert.

Coronavirus in Innsbruck: Hotel abgeriegelt

Auch in Tirol ist ein Gebäude abgeriegelt worden. Laut Nachrichtenagentur APA hat sich eine Italienerin, die als Rezeptionistin im Grand Hotel Europa in Innsbruck arbeitet, mit dem Virus infiziert. Sie wurde positiv auf den Erreger getestet. Gäste dürfen das Hotel bis auf Weiteres nicht verlassen.

Auch in Deutschland gibt es wieder neue Coronavirus-Infektionen. Ein Patient befindet sich in einem kritischen Zustand. Was Sie tun können.

Coronavirus-Alarm: Wann Sie Reisen gratis stornieren können

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.