Fahndung nach mutmaßlichem Sex-Täter erfolgreich - 25-Jähriger stellt sich

Der mutmaßliche Vergewaltiger hat sich gestellt
Der mutmaßliche Vergewaltiger hat sich gestelltFoto-Quelle: Polizei Köln
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Köln - Die öffentliche Fahndung der Polizei Köln nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger mit Bild hat zum Erfolg geführt. Der Gesuchte stellte sich am Montag den Behörden. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Der Mann meldete sich am Nachmittag auf der Polizeiwache im Kölner Stadtteil Weiden und gab an, derjenige zu sein, nach dem die Polizei Köln in der Öffentlichkeit fahnde. Er soll noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden, wie die Polizei mitteilte.

Frau gelingt die Flucht

Er wird verdächtigt, am 16. Februar zwei Vergewaltigungsversuche unternommen zu haben.

Kurz vor 23 Uhr soll er eine junge Frau in der Zaunstraße angesprochen, plötzlich fixiert und unsittlich berührt haben. Der Frau gelang es, sich loszureißen und wegzulaufen.

Zweiter Angriff nur 40 Minuten später

"Nur 40 Minuten später griff der vermutlich gleiche Tatverdächtige eine Seniorin an", heißt es in der ursprünglichen Mitteilung der Polizei. Sie ging demnach gegen 23.30 Uhr einen Fußweg am Lövenicher Bahnhof entlang, rund 20 Meter hinter ihrem Begleiter.

"In diesem Fall griff der Unbekannte sie von hinten an, küsste sie und versuchte sie anschließend in ein Gebüsch zu zerren", so die Polizei. Wegen der lauten Hilfeschreie und des Eingreifen des Begleiters ergriff der Tatverdächtige die Flucht.

Nach wie vor sucht die Polizei nach Zeugen, die den Tathergang beobachtet haben. Sie sollen sich bitte telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 12 melden.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.