Frau (32) beauftragt Lover mit Mord an Ehemann und zweitem Liebhaber

Frau (32) beauftragt Lover mit Mord an Ehemann und zweitem Liebhaber
Frau (32) beauftragt Lover mit Mord an Ehemann und zweitem LiebhaberFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Sieben Monate nach der Entdeckung eines toten 27-Jährigen im fränkischen Lauf an der Pegnitz (Lkr. Nürnberger Land) hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ein Paar erhoben. Den Mord an dem jungen Mann soll eine 32-Jährige ihrem gleichaltrigen Freund in Auftrag gegeben haben.

Wie die Behörde am Freitag bekannt gab, soll die Frau den Freund auch dazu angestiftet haben, ihren 47-jährigen Ehemann zu ermorden. Der 32-Jährige, der der Frau hörig gewesen sein soll, soll sich nach anfänglichem Zögern hierzu bereit erklärt haben, schreibt die "Süddeutsche Zeitung".

Laut Staatsanwaltschaft soll sich der 32-Jährige am 19. Juli 2019 unter einem Vorwand mit dem jüngeren Mann getroffen haben. Dabei habe er den 27-Jährigen zunächst in seinem Wagen und dann in einem Waldstück mit mehreren Messerstichen verletzt und durch Drosseln und Schläge getötet.

Zu der zweiten Tat kam schließlich nicht, weil der 32-Jährige schon am Abend nach dem Mord festgenommen werden konnte. Ein Pilzsammler hatte die Leiche des 27-Jährigen nahe einer Autobahnausfahrt an der A9 entdeckt. Daraufhin wurde auch die 32-jährige Freundin des Mannes festgenommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft machten die beiden Angaben zur Sache, wiesen die Beschuldigungen aber zurück. Laut "SZ" lautet der Vorwurf der Anklage bei dem Mann auf Mord und sich Bereiterklären zum Mord, bei der Frau auf Anstiftung zum Mord und versuchte Anstiftung zum Mord.

Mord, Drogenhandel, Zwangsprostitution: Europol fahndet nach den gefährlichsten Frauen Europas

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.