DVD-Tipp: The Best Exotic Marigold Hotel

DVD-Tipp: The Best Exotic Marigold Hotel

Aktualisiert:

Sieben ungleiche britische Senioren aus allen gesellschaftlichen Schichten machen sich aus ganz unterschiedlichen Beweggründen in Richtung Indien auf, um in dem als Luxusressort umworbenen „Best Exotic Marigold Hotel"  den wohlverdienten Ruhestand für vergleichsweise kleines Geld zu genießen.

Da ist zum einen die leidenschaftliche Internetbloggerin Evelyn (Judi Dench), die um ihren verstorbenen Mann aber auch über die hinterlassenen Schulden trauert und in Jaipur einen Neubeginn wagt. Das gleiche gilt für das finanziell gebeutelte Ehepaar Douglas (Bill Nighy) und Jean Ainslie (Penelope Wilton). Beide suchen in Indien eine Alternative zu den tristen englischen Altersheimen. Der höflich zurückhaltende Richter Graham (Tom Wilkinson) war bereits vor 40 Jahren in Indien, im „Gepäck" trägt er ein altes Geheimnis zurück zu seinem Ursprung. Norman (Ronald Pickup) ist einsam und auf der Suche nach einer Frau und auch Madge (Celia Imrie) sucht eine bessere Hälfte für sich -  solange sie nur gut betucht ist.  Die erzkonservative Muriel (Maggie Smith) verschlägt es aufgrund einer dringend notwendigen Hüftoperation nach Indien - und damit alles andere als freiwillig.

Verstaubte Pracht
Die außergewöhnliche Reise  für die kleine Gruppe - nicht zuletzt, weil sie in einer Überraschung endet. Denn in ihrem Hotel angekommen, entpuppt sich die Anlage als abbruchreife Ruine. Allenfalls in der Fantasie des jungen indischen Managers Sonny (Dev Patel) ist das Hotel, das nach eigener Aussage in höchsten Maße Charme besitzt, das erhoffte Altersdomizil – irgendwann vielleicht.

Der Gruppe bleibt nichts anderes übrig, als sich mit der Situation zu arrangieren, denn eine Erstattung der Kosten ist nicht absehbar. Durchschlagend - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes - ist allein die Kulinarik, die den empfindlichen britischen Mägen zu schaffen macht.

Jeder beginnt für sich seiner Wege zu gehen: Evelyn beginnt einen Callcenterjob, in der auch die Freundin des Managers arbeitet. Norman erkundet die Eigenarten Jaipurs, seine Frau Jean die attraktiven Seiten des Richters, Norman sowie Madge trachten nach Gesellschaft und Richter Graham ist auf der Suche nach einer verlorenen Liebe aus Jugendzeiten. Muriel unterzieht sich derweil ihrer Operation und beginnt, in ihrem Ausflug einen Sinn über die Behandlung hinaus zu entdecken.

Und langsam ergründet jeder für sich, im nie enden wollenden Gewimmel von Jaipur, nicht nur die schönen Seiten Indiens, sondern neue Facetten an sich selbst. Als auch noch Sonnys Mutter (Lillete Dubey), die mit seiner modern eingestellten Freundin und von seiner Vision des Hotels nicht einverstanden ist, auf der Bildfläche erscheint, werden Dinge noch komplizierter.

„Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende."
Dieser Film ist wirklich gut – bis zum Ende! Die kurzweilige Komödie von Regisseur John Madden (drehte u.a. Shakespeare in Love) ist eine bemerkenswerte Charakterstudie von augenscheinlich völlig unterschiedlichen Typen, die das Schicksal auf illustre Weise zusammenführt. Es geht um Vorurteile, den Konflikt zwischen Tradition und Moderne, Selbsterfahrungen, Romantik und ja, um die Würde beim Älterwerden. Dieser bunte Themenmix ist dabei so feinsinnig ineinander verflochten, dass „The Best Exotic Marigold Hotel" zu keiner Zeit ins dramatische überschwenkt und seinen harmonischen Grundtenor beibehält: Am Ende ist alles gut!

Das dabei eine gute Prise britischen Humors und ein Hauch von Bollywood mit einfließt, schadet dem Films ganz und gar nicht. Über die beteiligten Schauspieler braucht man nicht viele Worte verlieren: Judi Dench, Maggie Smith, Bill Nighy und Tom Wilkinson sind echte Könner und alle anderen stehen ihnen in Nichts nach!

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wunderschöner Film,überragende Schauspieler!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren