Kinder kriegen nach der Pensionierung?

Kinder kriegen nach der Pensionierung?

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Erst Karriere, dann Kinder. Prominente Mütter wie Madonna, Birgit Schrowange und Halle Berry haben es vorgemacht. Kinderkriegen jenseits der 40 ist heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr.

Doch auch ab 50 ist eine Schwangerschaft mit Hilfe von Social Freezing heute möglich. Sogar nach dem 60. ist mit tiefgekühlten Eizellen noch Nachwuchs machbar.

Was bedeutet das für die Kinder, die dann in Familien aufwachsen, in dem ihre Eltern ihre Großeltern sein könnten? Können Eltern im Rentenalter ihren kleinen Kindern noch gerecht werden?
Auf der anderen Seite - wir werden immer älter und fitter, warum also sollten sie diesen Aufgaben nicht gewachsen sein? Möglicherweise sind sie sogar entspannter, weil sie frei von Karrieresorgen sind und finanziell ausgesorgt haben?

Was haltet Ihr davon, im Pensionsalter noch Kinder zu kriegen? Würdet Ihr Euch das zutrauen?


Quelle: Tagesspiegel

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

260 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich halte es durchaus für sinnvoll, KEINE Kinder zu MACHEN, sondern zu verhüten, wenn man zu jung ist und der Natur NICHT nachzuhelfen, wenn es ihr nicht mehr danach ist, als “Austräger“ einer Schwangerschaft zu fungieren. Alles hat seine Zeit... Kinder sind kein “Besitz“, den man anschaffen kann, wie eine Ware. Wäre schön, wenn mehr geeignete Menschen Kinder adoptieren könnten!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein, mein Mann und ich würden uns das nicht mehr zutrauen. Wenn Pensionäre jenseits der 60 noch einmal Eltern werden, ist das gesundheitlich wohl sehr risikobehaftet, sowohl für die Eltern als auch für das Kind. Ich finde es auch im Sinne der Kinder ziemlich verantwortungslos, denn die Kinder brauchen die Eltern sehr. Und es kann mit Eltern im fortgeschrittenen Alter nicht mehr garantiert werden, dass sie genügend Zeit haben, sich ausreichend um die Kinder kümmern zu können.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe meine Söhne mit 20 & 23 Jahren bekommen,mein Mann war 22 Jahre alt. Mit 42 Jahren wurde bei meinem Mann MS diaknostiziert und ich war froh, das meine Söhne fast erwachsen waren. Heute freue ich mich an meinen 5 Enkelkindern, mein Mann verstarb vor 5 jahren.
Heute sind die Frauen etwas älter, aber 40 Jahre oder älter sind meines Erachtens etwas zu spät, zumindest beim 1. Kind
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Niemand hat dass Recht über Menschen zu urteilen die sich jenseits von gut und böse noch entscheiden Kinder in die Welt zu setzen. Für jede Altersklasse gibt es was "Kinderkriegen" anbelangt ein Pro und ein Kontra. Mein Ding wäre es nicht gewesen noch vor oder in den Wechseljahren ein Kind zu bekommen, ich sagte immer dass ich meine Familien Planung mit 30 abgeschlossen haben möchte und habe mich daran gehalten. Habe 6 Kinder zur Welt gebracht und bin heute STOLZE 11 fache Oma, ohne eine Oma zu sein. Mein Ding wäre es halt einfach nicht eine OMA MAMA zu sein. Wir ziehen einen unserer Enkel groß , diese Aufgabe ist groß genug da müsste nicht noch ein eigenes Kind sein, von daher bin ich froh dass ich gleich nach dem jüngsten Kind den endgültigen "geht nicht mehr" Weg gegangen bin
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Serbisch (sehr beschissen) wer moechte schon
eine alte Mutter haben wenn er noch zur Schule geht.
Wenn man staendig als Schulkind gehaenselt wird
und gesagt bekommt eine Oma wartet schon
draussen um dich abzuholen HI.
Gruss Fredy.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist nicht mein Ding,wenn Kinder zu den Eltern (Oma und Opa sagen)und gehänselt werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eltern im fortgeschrittenen Alter sind meistens mit kleinen Kindern überfordert. Außerdem sollte man bedenken, wenn man so spät eine Familie gründen möchte, daß das Klimakterium bei Frauen mit 37 Jahren beginnt und bei Männer ab 40 Jahren sich das Sperma genetisch verändert. D. h. die Möglichkeit ein Kind zu bekommen, das nicht so 100 %ig gesund und fit ist, liegt um ca. 38 % höher. Dieses Wissen habe ich von Ärzten und aus der Beilage Natur und Wissenschaft aus der FAZ.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde es klasse wenn Frauen die älter sind auch die Chance bekommen noch Mutter zu werden.
Richtig, aber 40 wäre für mich die absolute Grenze. Ich war 30, als ich mein 4. Kind bekam und hätte als ältere Mutter nicht mehr die Nerven, mich rund um die Uhr um ein Kind kümmern zu müssen. Wenn die Enkelkinder da sind, ist es wunderbar, aber man hat nicht die ganze Zeit Verantwortung zu tragen. Kommen dann gesundheitliche Probleme dazu, wird es für die Kinder auch nicht schöner.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
finde ich voll daneben! Kinder heisst Verantwortung tragen, sie erziehen und dann noch begleiten. Welcher Mensch im Rentenalter kann das garantieren? Natürlich kann das Schicksal auch schon sehr früh zuschlagen, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch im Alter grösser. Diese Tendenz finde ich ganz schlecht und macht mich traurig für die Kinder.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich" mußte" mit 42 heiraten, weil ich schwanger wurde. Mein Mann und ich
kannten uns damals 4 Jahre und hatten nicht mehr mit Nachwuchs gerechnet. Wir hatten es abhängig gemacht, ob das Kind gesund zur Welt kommt. damals machte man noch diese aufwändige und gefährliche Untersuchung. Am Tag unerer Hochzeit bekamen wir die positive Nachricht, unser schönstes Geschenk.
Wir haben es nie bereut und ich bin sehr dankbar, denn mein Mann wurde krank als unsere Tochter 14 war und starb mit 67, da war sie 24. Sie ist das Schönste und Wertvollste was er mir hinterlassen konnte.
Sie hat uns jung und mit Interesse am aktuellen Geschehen gehalten.
Wir haben ein inniges Verhältnis und sie kommt immer noch sehr gerne nachhause. Mit Enkelkindern rechne ich nicht, denn sie studiert im letzten Semester, bzw. macht Ihren Master und möchte dann berufl. erstmal voll durchstarten.
Wenn ich geistig weiterhin fit bleibe, kann ich mir aber ein Enkelkind mit 80 vorstellen. Kinder mit 60 widerspricht der Natur.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren