Ist Selbstbefriedigung unsere eigentliche Sexualität?

Umfrage
Ist Selbstbefriedigung unsere eigentliche Sexualität?
Ist Selbstbefriedigung unsere eigentliche Sexualität?Foto-Quelle: WillVision
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

"Die Sexualität, die wir in der Partnerschaft erleben, mit anderen Menschen, die ist ja nur der aller kleinste Teil von unserer sexuellen Welt." Das sagt zumindest Sexualtherapeutin Heike Pinne bei netmoms. Selbstbefriedigung sei deshalb auch kein Ersatz für das Miteinander-Schlafen, sondern umgekehrt: das Miteinander-Schlafen ein Plus zur eigentlichen Sexualität mit sich selbst.

Und tatsächlich würden wohl die meisten unterschiedliche Antworten haben, auf die Frage nach dem letzten Sex mit dem Partner und dem letzten sexuellen Moment. Ist es Zeit, dass das endlich mal in dieser Deutlichkeit gesagt wird oder übertreibt Heike Pinne da?

Ist Selbstbefriedigung unsere eigentliche Sexualität?

Ja, aber Miteinander-Schlafen eine wichtige Zugabe.
43.3 %
Nein, es ist nur ein Ersatz für das Miteinander-Schlafen.
56.7 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

160 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eigentor von SB !!!! Wenn man schon die Aussage eines Menschen etwas verfremdet um eine Diskussion in Gang zu bekommen, dann sollte man nicht den Link der originalen Aussage dazu anbieten.
Hier nochmal der Text von SB: "Die Sexualität, die wir in der Partnerschaft erleben, mit anderen Menschen, die ist ja nur der aller kleinste Teil von unserer sexuellen Welt." Das sagt zumindest Sexualtherapeutin Heike Pinne bei netmoms. Selbstbefriedigung sei deshalb auch kein Ersatz für das Miteinander-Schlafen, sondern umgekehrt: das Miteinander-Schlafen ein Plus zur eigentlichen Sexualität mit sich selbst.
Leider hat Frau Pinne in ihrem Interview nie gesagt :sondern umgekehrt: das Miteinander-Schlafen ein Plus zur eigentlichen Sexualität mit sich selbst.
Sie sagte tatsächlich: Selbstbefriedigung ist deshalb auch kein Ersatz für das Miteinander-Schlafen, wie es früher behauptet wurde, dass nur derjenige die Selbstbefriedigung ausübt der kein partnerschaftliches Sexualleben hat, sondern ein austesten, ein erleben und ein kennenlernen seines eigenen Sexuallebens.
Hört sich doch viel vernünftiger an oder ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sex, dieses ganze wunderbare Gefühl, ein Orgasmus ist immer befriedigend und herrlich....ein Gefühl, welches ich am liebsten zu zweit erlebe, aber.wenn ich Lust habe und gerade alleine bin, dann ist Selbstbefriedigung ein Ersatz...aber mehr auch nicht...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Selbstbefriedigung ist Sex mit jemandem, den ich liebe". (Woody Allen in der "Stadtneurotiker")
Außerdem - mein Sexualleben stelle ich hier nicht zur Diskussion!!!!! Das gehört mir gaaaanz alleine
Woody Allen!!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich denke Sexualität ist jedem seine eigene Sache !
Ich Frage mich manchmal schon wo diese Vorscher ihre Weisheiten her haben ! jeder Lebt und Liebt anders als der andere ! Soll ich mich nun allen ernstes anfangen zu Fragen na habe ich auch alles Richtig gemacht ?! Ich glaube ich Spinne !
Warum eigentlich wird jemand Sexualforscher ? Können die nicht einen gescheiten Beruf erlernen wie jeder Normale Mensch auch ?
Man Lernt Sexualität durch eigene Erfahrung und nicht durch Menschen die und Plötzlich Sagen wollen das wir das so oder so machen sollen ! Ich für meinen Teil brauche niemanden der mir Erzählt wie ich meine Sexualität ausleben soll !
Und wenn man diese Sexualforscher so Reden hört , dann glaube ich fasst sie wissen selber nicht so genau wie sie ihre Sexualität ausleben sollen !Und dann muss man eben darüber reden in der Hoffnung das man selber von denen denen man was Erklären möchte Vielleicht doch auch noch was Lernt

Wie immer ist das meine eigene Meinung ! und auch wie immer darf gerne jeder seine eigene Meinung dazu haben ! LG Karl-Heinz
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
GA Lisa, GA Nani, ihr sprecht mir aus dem Herzen. Beide haben, nach meiner Auffassung, absolut recht. Aber nicht jedes Mittel "heiligt" den Zweck ! Für was ? Nur wenige Dinge darf Mann/Frau heute noch selbst, ohne Vorschriften und Dikdaten, machen. Dieses sollte doch wenigstens jeder für sich selbst entscheiden dürfen. Damit finde ich diese Diskussion schon etwas seltsam. Einen schönen Abend !!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...Auch zu zweit macht Selbstbefriedigung - auch beim Geschlechtsakt - Spass !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sexualitaet wird total ueberbewertet und Sexualtherapeutinnen haben eh keine Ahung davon, sonst haetten sie was gescheites gelernt.
Sex mit dem Partner des Vertrauens ist schön aber Solosex ist auch nicht zu verachten besonders dann wenn der andere mal keine Lust hat man selber aber schon und ein Orgasmusgarant sowieso, denn niemand kennt den eigenen Körper besser als man selber
Das heißt also nur, dass bisher noch nicht der Richtige dabei war . Dann macht Frau sichs natürlich am besten selbst - wenn sie es sich gut gehen lassen will... Bei Männern ist das höchstens ein Mittel zur Triebabfuhr - oder zum Druckabbau - in partnerlosen Zeiten - aber auf keinen Fall der größte Teil ihrer Sexualität. Ok - für manche vielleicht schon - mangels Alternative - selbst MIT Partnerin - wenn die nicht (mehr) will... Kann ich jetzt allerdings nicht mitreden - aber hört man ja immer wieder mal - dass es so was gibt...
nur wenn die Partnerin nicht bereit ist
es ist alles gesagt
Da widersprech ich mal ganz entschieden, Renate. Es gibt durchaus Frauen, die gar nicht wissen, was ihr Körper so alles an versteckten Geheimnissen in sich birgt - und genauso wenig, wie man sich selbst kitzeln kann, kann man/Frau ALLE Gefühle bei sich selbst wecken, die ein einfühlsamer Partner hervorrufen kann- wohlgemerkt: kann! Ne Garantie gibt's dafür natürlich nicht - im Gegensatz zur "Selbstbeglückung". Da weiß zumindest Frau, wo und wie sie am meisten davon hat - im Gegensatz zu einem Mann, der keine Ahnung hat... .
Der anderen Renate, Renate. Du hast ja dazu nix gesagt.
Na wenns nicht gerade ne verklemmte Betschwester ist oder man ihr eingeredet .. hat das Seblstbefriedigung Sünde ist....was dämlich....kennt Frau ihren Körper seit ihrer Pupertät sehr gut. Ich hab auch einen sehr guten Sexpartner mit dem das wunderbar ist, da stimmen Vorlieben und Vertrauen bedingungslos überein, Begehren und Experimentierfreude sowieso und das ist das schönste für mich
ist doch okay
Im großen Ozean der Lebenslüste reduziert der Mensch alles auf das bisschen sexuelle Lust. Musil Der Mann ohne Eigenschaften
Danke Renate,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Interessante These, muss mich mal einlesen bei der Sexualtherapeutin. Sb hat doch immer wieder interessante Themen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dazu kann ich nichts schreiben.. Private Angelegenheit ....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es ist richtig, was sie sagt.
sexualität ist nicht nur sex. sie ist weit mehr.
sie wird immer damit verwechselt und darauf reduziert
sexualität hat jeder mensch, auch kinder, auch babies, in jedem alter.
sex haben wir erst ab einem gewissen alter (pubertät meist).
mit selbstbefriedigung meint sie wohl, sich selbst gutes zu tun, das angenehme gefühl der eigenen sexualität zu spüren.
dazu ist kein sex notwendig.
Barbara, da muss ich dir aber vehement widersprechen. Selbstbefriedigung ohne Sex kann keine Befriedigung sein. Und ab wann ein junger Mensch sexuell aktiv wird/ist unterschiedlich.
Hallo Herbert, wenn DU keine Befriedigung bei der Selbstbefriedigung ohne Sex erlebst, ist das eben so. Aber sagt nicht, das KANN nicht. Sich selbbst zu befriedigen, wie die Worte es schon ausdrücken, ist nicht nur “befriedigend“ sondern kann in höchstem Maße schön und vollkommen sein. Es ist der Kopf das Entscheidende.
Mit einer geliebten Partnerin zusammen Sex zu haben, kann sicher das Wundervollste auf der Welt sein, aber ebenso ist auch sicher, dass nicht jeder Sex zur Befriedigung führt.
Ja, der letzte Absatz ist der SCHÖNSTE, finde ich!!!!!
Danke
Mag für den einen oder anderen durchaus zutreffen. Aber das ohne fundierte wissenschaftliche Basis - sprich: solides belastbares Datenmaterial - zu verallgemeinern und zu einem Lehrsatz zu erheben, ist genauso hirnrissig, wie pauschal zu behaupten, dass nur ein Leben ohne Sex ein erfülltes Leben sein kann - oder zumindest ohne solchen, der den Verstand ausschaltet - sprich: orgiastischen! So ähnlich hat sich der Kirchenvater Augustinus wohl mal geäußert - der den Katholischen Priestern das Zölibat eingebrockt hat - weil er zu der Überzeugung gelangt war, dass etwas, was den Verstand übersteuert - und NICHT von ihm gesteuert wird, "Sünde" ist - "Gott nicht gefällt" . Also ist f****en weiterhin erlaubt - nur eben Genießen mit Gefühl, das den Verstand ausschaltet, nicht Könnte also sein, dass moderne "Autosexualisten" der katholischen Kirche näher sind, als sie glauben. . Es ist ja auch nicht so, dass katholische Priester und Mönche/Nonnen KEINE Sexualität ausleben - und es sich durchaus nicht immer selbst machen - wie man ja schon länger weiß ... . Wenn aber der/die passende Pattner/in fehlt, bleibt einem wohl nichts anderes übrig.
wie war
ES ist eine Sache für jeden. Aber nicht jeder muss sie machen. Sie gehört aber zum Leben, ob jung oder alt. Wünsche jedem, der es macht, viel Spass dabei.
Reinhard Busch, ist Selbstbefriedigung nicht auch eine Art von Sex? Ich denke ja.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren