Studie: Jugendsexualität im Zeitalter des Internets. War das früher schöner?

Studie: Jugendsexualität im Zeitalter des Internets. War das früher schöner?
Studie: Jugendsexualität im Zeitalter des Internets. War das früher schöner?Foto-Quelle: ViewApart - www.Fotolia.com
News Team
Von News Team

Fast alle Jugendlichen nutzen das Internet täglich und mehrmals. Das Netz ist integraler Bestandteil des Lebens; auch der Sexualität. Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung untersucht, wie der Einfluß digitaler Medien sich konkret auswirkt auf das Sexualleben heutiger Jugendlicher. Und bricht dabei mit so manchem Klischee.

Anbahnung und Kommunikation

Jugendliche benutzen das Netz vorrangig als Kommunikationsmittel. Beziehungen werden angebahnt in Chats oder Netzwerken und später gepflegt durch laufenden Austausch über Messenger oder SMS. Überraschender ist, dass sie in Fragen der Aufklärung lieber auf Freude oder Familie vertrauen. Als Informationsquelle für Fragen zur Sexualität spielt das Internet keine tragende Rolle.

Born to be treu

Im Gegensatz zu den angeblich wilden 70er ("Wer zweimal mit derselben pennt,...") sind die Verhältnisse heute wesentlich geordneter und braver. Sexualität hat einen festen und wichtigen Platz und die Regeln zwischen den Partnern sind klar vereinbart. Treue spielt eine herausragende Rolle unter Jugendlichen während der Partnerschaft. Das bedeutet aber nicht, dass die erste Liebe ewig währt. Man spricht vielmehr von "serieller Monogamie". Das steht im Einklang damit, dass Werte wie Familie und Freunde in den letzten Jahrzehnten enorm an Bedeutung gewonnen haben. Empathische Fähigkeiten und Bedürfnisse haben sich deutlich weiterentwickelt.

Ist das langweiliger als früher oder fairer, vernünftiger, sozialer oder ...?

72 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was hat Liebe und Beziehung mit festen Regeln zu tun, die ja doch gebrochen werden können wenn es nicht mehr stimmt. Alle Vorsätze verlieren irgendwann ihre Gültigkeit wenn die Liebe stirbt.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sex, Sex, Sex - gibt´s auch ein anderes Thema?!? Auch wenn es ein Thema ist, was uns alle irgendwie/irgendwo angeht, möchten es die wenigsten in einem öffentlichen Forum ausdiskutieren - so jedenfalls klingt das allgemeine Echo hier.

Deshalb mein Vorschlag an alle Genervten: Wir halten alle zusammen und KEINER antwortet oder kommentiert den nächsten Beitrag, wenn´s wieder mal um das Thema "Sex" geht - was haltet ihr davon, wer macht mit

Vielleicht ist das ein wirksames Mittel das Team aufzuwecken und denen zu zeigen, daß wir Senioren durchaus in der Lage sind, mit etwas anspruchsvolleren Themen umzugehen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Zeit bleibt eben nicht stehen- alles ist im Fluß- im letzten Jahrhundert gab es noch Patriarchat!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Zeit ist schnelllebiger und da sind die Jugendlichen schon zeitiger reifer. Ich habe dies in den Jahren erlebt, wo ich als Ausbilder tätig war. Vor über 20 Jahren waren die Jugendlichen noch wissbegierig, heut wird gleich dierekt gefragt, wie geht dies und warum. Auf den Handy werden gleich Bilder und . . . gezeigt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich finde es toll
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Früher "mussten" sich viele Frauen die Untreue des Mannes gefallen lassen,da sie bei einer Scheidung keine Unterstützung vom Staat bekamen.Sie konnten wegen der Kinder nicht arbeiten gehen und es war noch nicht so üblich,dass es Kindergärten gab. So wie es heute ist,finde ich es viel besser. Die Frau kann auch mit Kind/er arbeiten gehen - womit sie dem Mann zeigen kann;ich bin nicht auf dich angewiesen! Wer übrigens nicht treu sein kann/will,- sollte auch keine Beziehung und schon garkeine Ehe eingehen. Und das "EGAL" in welchem Jahrhundert !!!
Anja Du sprichst mir aus der Seele. Pravo!
Sie sind zu jung um von früher zu vergleichen
Hallo Anja H.
Meinst du die Zeit als wir noch einen Kaiser hatten
Also meine Kinder gingen in den Kindergarten und meine Frau arbeitet im Schichtsystem. Heute haben viele keine Arbeit, oder nur ein paar Stunden eine Beschäftigung
@Walter Dietrich,ob sie es glauben oder nicht,aber ich hatte zwei Oma´s und eine Mutter,die konnten mir von früher genug erzählen.Und im Übrigen hatte ich in der Schule Geschichte! Vielleicht sollten sie meinen Text noch einmal lesen um zu verstehen!!! Danke für das Kompliment.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich gehöre zwar nicht zu der angesprochenen Generation. Jedoch ich denke, dass wir nicht anders waren, als die Jugendlichen heute. Es gab Jugendliche, die von einer Party zur anderen sausten. Es gab genau so Jugendliche, die ein geordnetes und ruhiges Leben nach dem Vorbild der Eltern führten. Sicher, wir hatten nicht die Möglichkeiten wie die Jugendlichen heute, mit Handy und PC zu kommunizieren, aber das wurde nicht vermisst. Mein Leben gehörte zwar zu der ersteren Gruppe, jedoch habe ich, weil ein Baby unterwegs war, mit 18 Jahren geheiratet. Damit war die unruhige Jugend schnell vorbei. Schade, dass es noch keine Pille gab!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gab zwar Früher diesen Satz , doch sie waren Damals doch Treuer finde ich wie die jetzige Generation ! Solche Sprüche gab es doch zu jeder Zeit, und auch noch Heute gibt es welche , doch keiner davon muss auch stimmen ! Und es wird Heute wie
damals so sein , einige sind Treu die anderen eben nicht !
Also auf Sprüche wie Damals und auch Heute sollte man nicht so viel geben , den meistens stimmen sie nicht oder nur zum teil !
LG karl-Heinz Also das ist meine Meinung !
Eines aber stimmt immer: Eheliche Treue ist das Fundament eines Volkes! Auch wenn sie durch Wunschdenken oftmals knackt, bleibt sie der Ort des besseren Familienlebens. Aus sexualisiertem Parnerwechsel heraus kann sie kaum noch entstehen.
Na ja Treu sein das kann man glaube ich nicht Lernen ! Entweder man ist es oder eben nicht !Und selbst wen keiner auf Erden mehr Treu sein würde , so würde sie deswegen nicht gleich Untergehen ! es gab einmal eine Zeit da wussten die Menschen nichts von Gott von Glauben und schon Garnichts von der Treue und sie sind auch nicht Untergegangen ! Also mussten die Menschen das mit der Treue und dem Glauben erst Lernen ! Glauben das kann man wohl Lernen ! Ob man Treue lernen kann das mag ich zu Bezweifeln !

LG Karl Heinz

Das war wie immer meine eigene Meinung ! Doch auch wie immer darf hier ja auch jeder seine eigene haben !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meine lebenserfahrung: "eines schickt sich nicht für alle...(gedicht"BEHERZIGUNG")von goethe .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da ist es schon gut, dass die Jugend ihren eigenen Kopf hat. Wenn Treue von der Müttergereration gelernt werden würde, sähe es schlecht damit aus...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren