Vollbesetzter deutscher Reisebus verunglückt in der Schweiz - Mehrere Verlet ...

Mehrere Verletzte nach Bus-Unglück in der Schweiz

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Tessin. Ein deutscher Reisebus aus Köln mit 25 Passagieren an Bord ist am Sonntagmorgen nahe dem Lago Maggiore im Süden der Schweiz verunglückt. Mehrere Menschen wurden verletzt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort und haben die Verletzten geborgen.


Medienberichten zufolge war der Bus gegen 8 Uhr auf der Autobahn 2 in Richtung Italien unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen soll der Fahrer bei Sigrino entfernt gegen einen Pfosten mit Signalanlagen geprallt sein.

Update um 12.06 Uhr: Nach Angaben der „Bild“ ist bei dem Unglück ein Mensch ums Leben gekommen. 12 weitere Passagiere und der Fahrer erlitten leichte bis schwere Verletzungen und wurden in eine Klinik gebracht.

Update um 13 Uhr: Anders als vorher mitgeteilt wurde, ist bei dem Unfall KEIN Mensch ums Leben gekommen.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren