Augsburg: 21-jähriger Pole missbraucht Mädchen auf Schultoilette

Augsburg: Junger Mann (21) missbraucht 9-Jährige auf Schultoilette - Lehrer überwältigt ihn

News Team
Von News Team

Schreckliche Tat in Schwaben: Ein 21-Jähriger hat ein Mädchen (9) auf der Toilette einer Augsburger Grundschule missbraucht. Eine Mitschülerin hörte deren Hilfeschreie und verständigte einen Lehrer, der den Kerl überwältigen konnte.

Wie die Polizei über den Vorfall vom Dienstagmittag berichtet, sprach der 21-Jährige das Mädchen in der Schule an und ging mit ihr anschließend in die Mädchentoilette. "Hier kam es dann - ersten Ermittlungen zufolge – offenbar zu einem sexuellen Missbrauch", so die Polizei. Und weiter: "Als das Mädchen um Hilfe schrie, reagierte eine Mitschülerin umgehend und verständigte einen Lehrer." Dieser griff sofort ein, überwältigte den Mann und hielt ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen fest.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Mann aus Polen, der im Landkreis Augsburg lebt.

Die Neunjährige wurde unmittelbar nach dem Vorfall schulpsychologisch betreut und ihre Eltern verständigt.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut das der Lehrer zu beherzt eingegriffen hat. Ich kann nur hoffen, das der Haftrichter den Haftbefehl ausstellt und bis zur Verurteilung aufrecht erhält.
Der Täter sollte später aus der Haft heraus abgeschoben und Deutschland nie mehr betreten dürfen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren