Gruselfund in Lübeck: Halbnackter Mann treibt tot im Wasser – War es ein Verbrechen?

Lübeck: Die Leiche wurde im kalten Wasser des Stadtgrabens geborgen.
Lübeck: Die Leiche wurde im kalten Wasser des Stadtgrabens geborgen.Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Passanten haben am Sonntagmorgen im eiskalten Wasser des Stadtgrabens in Lübeck eine halbnackte Leiche entdeckt.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, waren die Spaziergänger mit ihrem Hund unterwegs, als sie den toten Mann kurz nach 10 Uhr auf Höhe der Media Docks im Wasser treiben sahen. Sie alarmierte die Polizei.

Der Tote wurde mit Hilfe der Feuerwehr und Tauchern geborgen. Er war nur mit einer Unterhose bekleidet. Eine Polizeisprecherin sagte: "Die Identität und Todesumstände sind noch unklar." Auch ein Verbrechen wird zum aktuellen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen. Eine Obduktion soll weitere Erkenntnisse bringen.

VIDEO! 10 Tipps, um Handystrahlung im täglichen Gebrauch zu verringern

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren