Bis zur Unkenntlichkeit verbrannt – Drei Menschen bei Unfall mit Mietwagen in Niederbayern getötet

Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, stand der BMW bereits lichter ...
Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, stand der BMW bereits lichterloh in Flammen
News Team
Von News Team

Drei Menschen wurden am späten Mittwochabend bei einem schweren Verkehrsunfall in Niederbayern getötet. Sie waren in einem gemieteten BMW unterwegs, als ihr Fahrzeug laut Polizei gegen 21.30 Uhr auf der Hauptstraße in Neufahrn von der Fahrbahn abkam und sich überschlug.

Der Fahrer sei mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Ortschaft in Richtung Regensburg gefahren, schreibt die Passauer Neue Presse (PNP). Demnach soll das Auto mit bis zu 120 Stundenkilometern unterwegs gewesen sein, als es von der Fahrbahn abkam, gegen einen Gartenzaun prallte und sich überschlug.

Identität der Opfer ist noch unklar


Der Polizei zufolge fing das Fahrzeug Feuer und brannte vollständig aus. In dem Auto sollen sich drei Menschen befunden haben, die vermutlich sofort getötet wurden. Ihre Identität ist noch unklar. „Sie verbrannten bis zur Unkenntlichkeit“, so die Polizei.

Als die Feuerwehr am Unfallort eintraf, brannte das Auto bereits lichterloh, so die PNP, die einen Unfallgutachter zitiert: „Die Opfer hatten keine Chance.“

Die Ermittlungen dauern an. Der PNP zufolge soll ein Chinese den BMW gemietet haben. An Bord sollen demnach eine Frau und zwei Männer gewesen sein.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren