Friedberg: Mann führt Ermittler zu verscharrter Leiche (Symbolbild)

Hessen: Mann meldet sich bei Polizei - und führt Ermittler zu verscharrtem Leichnam

News Team
Von News Team

Ein Mann meldet sich bei der Polizei in Hessen. Dann führt er die Ermittler zu einer Leiche. Rätselhafter Vermisstenfall aus dem August steht vor der Aufklärung.

Am Dienstagnachmittag suchte ein aus Rockenberg stammender Mann Kontakt zur Polizei in Friedberg. Der 45-Jährige gab an, im August 2018 einen Leichnam in einem Wald bei Heusenstamm verscharrt zu haben.

Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, führte er den Staatsanwaltschaft aus Gießen und die Kriminalbeamten an die Stelle, wo tatsächlich eine Leiche lag. "Bei der aufgefundenen Person handelt es mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen seit einigen Wochen vermissten 45 Jahre alten Mann aus Bad Nauheim", so die Ermittler.

Die abschließende Klärung der Identität und auch die Todesursache sollen im Laufe des Nachmittags im Rahmen einer Obduktion erfolgen. Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, ob es sich um ein Gewaltverbrechen handelt.

Frau des Verstorbenen soll geholfen haben

Der 45 jährige Rockenberger befindet sich ebenso wie seine geschiedene Ehefrau, eine 39 Jährige aus Büdingen, derzeit in Polizeigewahrsam. Bei der vorläufig Festgenommenen handelt es sich um die Ehefrau des Verstorbenen. Sie soll nach Aussage des Hinweisgebers ebenfalls bei der Beseitigung des Leichnams geholfen haben.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren