wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Mann an Weihnachten in Bauch geschossen - Tatverdächtiger stellt sich der Po ...

Mann an Weihnachten in Bauch geschossen - Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Nach Schüssen auf einen 41-Jährigen in Unterfranken hat sich der mutmaßliche Täter der Polizei gestellt. Zuvor war nach dem 28-Jährigen öffentlich gefahndet worden. Er steht im Verdacht, am ersten Weihnachtsfeiertag bei einem heftigen Streit seinen 41-jährigen Bekannten schwer verletzt zu haben.

Der 28-Jährige hat sich laut Polizei am Mittwochabend im Beisein seines Rechtsanwalts freiwillig bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg gestellt. Er wurde vorläufig festgenommen und soll auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Der 28-Jährige soll am ersten Weihnachtsfeiertag in einem Wohnblock in Erlenbach am Main um kurz nach 17 Uhr eine Schusswaffe gezogen und dem 41-Jährigen in den Bauch geschossen haben. Anschließend flüchtete er.

Opfer im Krankenhaus


Einsatzkräfte fanden den verletzten 41-jährigen Bewohner im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses. Der Mann wurde umgehend von Rettungskräften versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilt, ist das Opfer nach aktuellem Stand nicht lebensbedrohlich verletzt.

Heftiger Streit


Zeugen berichteten vor dem Schuss von einem lauten Streit im Treppenhaus. Die Polizisten gegen von einer Beziehungstat aus. Wahrscheinlich kannten sich Täter und Opfer persönlich. Warum es zu dem Streit und sogar zu einem Schuss kam, ist bisher noch nicht bekannt.

Im Video: Krankenkasse, Rente, Mindestlohn - Diese 13 Änderungen für 2019 müsst ihr kennen


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren