Im Schweizer Skigebiet Lenk im Kanton Bern ereignete sich der tragische Unfa ...

Schweiz: 4-Jährige stirbt nach Skiunfall - Augenzeugen: "Der Mann fuhr in das Mädchen hinein"

News Team
Von News Team

Fürchterliches Unglück im Schweizer Skigebiet Lenk. Bereits am Samstag raste ein Skifahrer oberhalb der Mittelstation Metsch in ein 4-jähriges Mädchen. Das Kind überlebte den Unfall nicht.

Wie das Nachrichtenportal "20 Minuten" berichtet ereignete sich das Unglück gegen 14.15 Uhr. Ein Pisten-Mitarbeiter, der zufällig mit seinem Rettungsschlitten vor Ort war, alarmierte sofort einen Rettungshubschrauber. Nicolas Vauclair, Geschäftsführer der Bergbahnen sagte:

Aufgrund der Atmung und des allgemeinen Zustands des Mädchens erkannte er sofort den Ernst der Lage.

Im Video|Fünf Jahre nach Ski-Unglück: Rückblick auf Michael Schumachers Unfall

Mädchen stirbt im Krankenhaus


Das Mädchen wurde in Begleitung der Mutter sofort ins Krankenhaus geflogen. Doch die Ärzte konnten der 4-Jährigen nicht mehr helfen. Die Familienangehörigen, die das Drama mit ansehen mussten, werden seelsorgerisch betreut. Auch der Unfallverursacher stehe unter Schock, so Vauclair.

Derweil ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft die Unfall-Umstände, etwa wie schnell der Skifahrer unterwegs gewesen sein muss. Augenzeugen berichteten:

Der Mann ist in das Mädchen hineingefahren.

Es war nicht der erste tödliche Unfall auf Schweizer Pisten. Zwischen 2000 und 2017 verloren 109 Skifahrer ihr Leben, darunter sechs Kinder unter 10 Jahren.

Lesen Sie auch...Schweinegrippe! TV-Moderatorin stirbt mit 26 Jahren

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren