Wohnhausbrand in Paris fordert 7 Menschenleben

Paris: Acht Tote bei Brand eines Mehrfamilienhauses

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Großeinsatz in der französischen Hauptstadt: Bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses im 16. Pariser Arrondissement sind am Dienstagmorgen acht Menschen gestorben. Hinzu kommen mehrere Verletzte. Rund 200 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen in der Rue Erlanger im Westen der Stadt. Die Brandursache ist noch unklar.

Großeinsatz in der französischen Hauptstadt: Bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses im 16. Pariser Arrondissement sind am Dienstagmorgen acht Menschen gestorben und mindestens 28 verletzt worden. Rund 200 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen in der Rue Erlanger im Westen der Stadt. Auch am Morgen sollen die Flammen nicht unter Kontrolle gewesen sein.

Wie "euronews" berichtet, haben die Behörden inzwischen Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung eingeleitet. Die Suche nach weiteren möglichen Opfern dauert an.

Laut "Focus Online" ist das 16. Arrondissement ist ein wohlhabender Stadtteil, wo sich zahlreiche Museen und Restaurants befinden. Auch der Eiffelturm und das Prinzenpark-Stadion sind demnach nicht weit entfernt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren