wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dieser 87-Jährige kam nach einem Raubüberfall ums Leben.

Göttingen: Rentner (87) stirbt nach Überfall - Polizei sucht Hinweise

News Team
Von News Team

Im Juli verstarb ein 87-Jähriger Mann aus Göttingen an den Folgen eines Raubüberfalls. Zwei unbekannte Räuber hatten sich Zutritt zu seiner Wohnung verschafft und ihn anschließend angegriffen. Nun versucht die Polizei mit einer ungewöhnlichen Fahndungsaktion neue Hinweise zu den Tätern zu erhalten.

Ungewöhnliche Fahndungsaktion

In mehreren Straßenzügen der Innenstadt, darunter im Hagenweg, im Maschmühlenweg und an der Groner Landstraße, verteilten Beamte Flyer und hängten Plakate mit dem Bild des verstorbenen Rentners auf. Dazu die Göttinger Polizei:

Von der nicht alltäglichen Aktion erhoffen sich die Ermittler wichtige Hinweise auf die weiterhin flüchtigen Täter, aber auch zusätzliche Informationen über andere persönliche Kontakte oder die Abläufe des 87-Jährigen am Tattag.
Mit diesem Plakat sucht die Polizei nach Hinweisen zu den Tätern.
Polizeiinspektion GöttingenMit diesem Plakat sucht die Polizei nach Hinweisen zu den Tätern.

Räuber griffen den Senior an

Zwei unbekannte Räuber hatten sich am Mittag des 5. September unter einem Vorwand zunächst Zutritt zur Wohnung des 87-Jährigen im 1. Obergeschoss eines Mehrparteienhauses im Narzissenweg verschafft und ihn anschließend angegriffen und beraubt. Beide sollen ca. 160 bzw. 170 cm groß und von schlanker bzw. kräftiger Statur gewesen sein.

Anderthalb Wochen nach dem Raubüberfall verstarb der 87-jährige Senior in einem Göttinger Krankenhaus. Eine rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams ergab, dass es einen kausalen Zusammenhang zwischen dem Ableben des Mannes und dem Tatgeschehen gibt.

Wer kann Hinweise geben?

Bei der Suche nach ihnen ist die Polizei unbedingt auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen und fragt:

Wer hat am 5. September (Mittwoch) um die Mittagszeit (13.00 bis 16.00 Uhr) oder auch in den Tagen zuvor im Narzissenweg verdächtige Personen/Fahrzeuge beobachtet oder kann sonst sachdienliche Hinweise auf die beiden flüchtigen Tatverdächtigen geben?

Jede Beobachtung kann für die weiteren Ermittlungen von entscheidender Bedeutung sein! Hinweise werden rund um die Uhr unter Telefon 0551/491-2115 (Polizeiwache Groner Landstraße 51) oder 491-2215 (Polizeiwache Otto-Hahn-Straße 2) entgegengenommen!

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine riesengrosse Sauerei...alte...wehrlose Menschen zu überfallen...ich finde da fast keine Worte mehr...diese Schweine gehörten windelweich geprügelt....😡
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist traurig,dass es dieses Gesindel gibt.👎👎👎👎👎❗❗❗❗❗
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren