Vermisstenfahndung: Mutter und Sohn wohlbehalten angetroffen

Vermisste wieder da
Vermisste wieder daFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Die Polizei Unna hat mit Hochdruck nach einer 51-Jährigen und deren Sohn gefahndet. Die beiden wurden letztmalig am 20. Februar 2019 (Mittwoch) in Gelsenkirchen gesehen. Seither fehlte von ihnen jede Spur. Nun gibt die Polizei Entwarnung.

Am Donnerstag, den 28. Februar 2019, hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung nach einer 51-jährigen Frau und ihrem 29-jährigen behinderten Sohn herausgegeben. Beide wurden zuletzt im Bereich Gelsenkirchen gesehen, das soziale Umfeld wurde in Schwerte vermutet.

Am Wochenende wurden die beiden, nachdem sich ein Zeuge auf die Fahndung bei der Polizei gemeldet hatte, wohlbehalten in Castrop-Rauxel angetroffen.

"Wir bedanken uns bei Ihnen für ihre Mithilfe und bitten Sie, vorhandenes Bildmaterial zu löschen, bzw. nicht weiter zu verbreiten", so die Polizei am Montag.

Lesen Sie auch

Velbert/Essen: VW-Fahrer lockt Kinder in sein Auto - Junge (10) entkommt bei Unfall

Freiburg: Dreijähriger schreit in Straßenbahn - Unbekannter hält Kind Mund zu - Fahndung

Festnahme im Fall Rebecca (15) - Mädchen wird seit 18. Februar vermisst

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.