wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der mutmaßliche Attentäter von Utrecht hat ein Geständnis abgelegt

Geständnis: Utrecht-Attentäter bekennt sich zu Schüssen in Straßenbahn mit 3 Toten

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Der mutmaßliche Todesschütze von Utrecht hat ein Geständnis abgelegt.

Er habe sich zu der Tat bekannt und erklärt, allein gehandelt zu haben, erklärte am Freitag (22. März 2019) die Staatsanwaltschaft Utrecht.

Am Montag hat der 37-jährige Gökmen T. in einer Straßenbahn im niederländischen Utrecht drei Menschen erschossen. Drei weitere wurden schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft stuft den Angriff als "terroristische Tat" ein.

Im Video| Zweiter Mann nach Straßenbahn-Attacke in Utrecht verhaftet

Die Ermittler gehen davon aus, dass T. allein handelte. "In Kombination mit einer Radikalisierung" sollen auch persönliche Probleme als Motiv nicht ausgeschlossen sein. Ein psychiatrisches Gutachten soll nun erstellt werden.

Erste Gerüchte, wonach es sich um eine Beziehungstat handelt, bestätigten sich nicht. T. war am Montag nach der Tat festgenommen worden.

Unklar ist derweil noch die Rolle eines zweiten Mannes, der am Dienstag verhaftet wurde. Die Staatsanwaltschaft geht aber davon aus, dass der Mann dem Tatverdächtigen erst nach dem Angriff geholfen haben soll.

Lesen Sie auch:
Mann zündet Schulbus in Italien an: "Hier kommt niemand lebend raus" - 50 Kinder flüchten in Panik

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren