BOMBENDROHUNGEN: Rathäuser in Augsburg, Göttingen und 4 weiteren Städten zeitweise evakuiert

► Video
Auch das Rathaus in Augsburg wurde evakuiert
Auch das Rathaus in Augsburg wurde evakuiert
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Ob ein Zusammenhang besteht, ist noch nicht bekannt. Fest steht, dass am Dienstagmorgen mehrere Rathäuser wegen Bombendrohungen evakuiert werden mussten, nachdem dort in der Nacht entsprechende Mails eingegangen waren. Zu den betroffenen Städten gehörten Augsburg, Kaiserslautern, Neunkirchen im Saarland, Chemnitz, Göttingen sowie Rendsburg. Mittlerweile hat die Polizei Entwarnung gegeben.

Ähnliche Bombendrohungen in letzter Zeit

Die Hintergründe sind noch völlig offen. Die Fälle erinnern jedoch an frappierend an ähnliche gelagerte Bombendrohungen vor einigen Wochen. So wurden am 11. Januar die Landgerichte in Kiel, Erfurt, Magdeburg, Potsdam und Wiesbaden ebenfalls nach einer Drohung per Mail geräumt. Damals gab die Polizei nach wenigen Stunden Entwarnung. Verdächtige wurden nicht gefasst. Gleiches am gestrigen Montag, wo die Polizei in Pinneberg das Rathaus nach einer Drohung kurzzeitig sperrte.

Die Berliner Staatsanwaltschaft spricht inzwischen von deutschlandweit mehr als 100 Fällen. Sie leitet die Ermittlungen federführend.

Wie "Focus Online" berichtet, ist auch bei der Stadt Heilbronn ein entsprechendes Schreiben eingegangen, das aber nicht als ernsthaft eingestuft wurde.

LESEN SIE AUCH:

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren