Polizei durchsucht mehrere Objekte in Norddeutschland

Polizei-Großeinsatz in Norddeutschland läuft - Mehrere 100 Ermittler gehen gegen Großfamilie vor

News Team
Von News Team

Razzia wegen Clan-Kriminalität: Seit dem frühen Mittwochmorgen durchsuchen über 200 Ermittler und Einsatzkräfte insgesamt 13 Wohnobjekte in Norddeutschland. Es besteht laut Polizei der Verdacht des banden- und gewerbsmäßigen (Sozialversicherungs-)Betrugs, der Urkundenfälschung sowie des Menschenhandels durch eine polnisch-stämmige Großfamilie.

Im Video: Banden-Betrug? Razzia bei Großfamilie in Norddeutschland


Betroffen seien unter anderem Wohngebäude in Wriedel, Hanstedt I (beide Landkreis Uelzen), Waddeweitz (Landkreis Lüchow-Dannenberg), Munster (Landkreis Heidekreis) und Hamburg. Neben verschiedenen Fachermittlern, Einsatzkräften der Bereitschaftspolizeien Lüneburg und Hannover, Beamten des LKA Hamburg sind dabei auch Polizeihunde, Vermögensermittler und Dokumentenprüfer im Einsatz.

Auch Durchsuchungen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg

Parallel mit den Maßnahmen durchsuchen weit mehr als 100 weitere Einsatzkräfte in Schleswig-Holstein sowie parallel in den Objekten in Niedersachsen und Hamburg Wohnungen und Rechtsanwaltskanzleien.

"Neben dem Auffinden von Beweismitteln (Unterlagen, etc.), Umsetzung von Haftbefehlen und Erkennungsdienstlichen Behandlung sowie der Feststellung von ausgebeuteten Personen dienen die Maßnahmen auch der Gewinnabschöpfung, Einziehung und Beschlagnahme von Wertgegenständen sowie die Umsetzung des dinglichen Arrestes", teilte die Polizei mit.

Offenbar Sozialleistungen zu Unrecht kassiert

Daneben laufen auch Maßnahmen der betroffenen Sozialbehörden mit dem Ziel der Streichung oder der Einstellung sowie Rückforderung nicht zustehender Sozialleistungen.

Die Durchsuchungsmaßnahmen dauern aktuell an.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren